Der britische Colonel Anderson soll 1944 in der Normandie mit einem kleinen Kommandotrupp den Alliierten den Weg ebnen. Die meisten Soldaten, die ihn begleiten, sind wegen Meuterei oder Befehlsverweigerung vorbestraft. Anderson ist wild entschlossen, das Unternehmen zum Erfolg zu führen. Koste es, was es wolle ...

Umberto Lenzis Hauptfigur ist ein harter, zynischer und reichlich fragwürdiger Held, dessen Moral im Laufe des Kriegs "zum Teufel" gegangen ist. Rauhes Aussehen und einen kantigen Charakter – so sollte die Idealbesetzung für die Rolle des Colonel sein. Lenzi engagierte Hollywood-Star Jack Palance, zweifellos die richtige Wahl. Der Schauspieler ist dafür bekannt, in Filmen entweder durch Westernlandschaften oder über Schlachtfelder zu ziehen.