Ein reicher Geschäftsmann, der sein Vermögen mit illegalen Geschäften verdient hat, stirbt. Als seine berühmte Kunstsammlung in einem Hotel versteigert werden soll, treffen zwei türkische Diebe aus Deutschland ein, die die teuersten Stücke entwenden wollen. Dummerweise bereitet zu diesem Zeitpunkt auch der Modedesigner Seckin, ein Bruder der trauernden Witwe des Verstorbenen, seine Fashion-Show in eben diesem Hotel vor. Da sind Verwicklungen natürlich vorprogrammiert und schon bald geht alles drunter und drüber...

Eine recht witzige, routiniert in Szene gesetzte Krimikomödie des türkischen Regisseurs Oguzhan Tercan nach einem Drehbuch von Haluk Özenc. In der Rolle des Modedesigners Seckin überzeugt der international erfolgreiche türkische Charakterdarsteller Haluk Bilginer. Der Mime begann seine Karriere mit einem kleinen Auftritt in Elaine Mays Actionkomödie "Ishtar" (1986), bevor er in Filmen wie "Nacht im Harem" (1999), "Army Go Home!" (2001) und "Neredesin Firuze" auch hierzulande bekannt wurde.

Foto: Maxximum