Um den berüchtigten Rauschgifthändler Manoni zu überführen, lässt sich der Drogenfahnder Campana auf eine gefährliche Mission ein: Er gibt sich als Bruder eines ermordeten Mafioso aus und versucht, Manonis Organisation zu infiltrieren. Um diese Rolle glaubwürdig zu gestalten, engagiert der Junggeselle Campana eine "Ehefrau" und einen kleinen "Sohn". Die ungewohnte Rolle des Familienvaters erweist sich jedoch schon bald als anstrengender als die Polizeiarbeit ...

In diesem stilsicheren Mix aus Gangsterfilm und sarkastischer Komödie von Genre-Spezialist Georges Lautner ("Mordrezepte der Barbouzes") zeigt sich der französische Charakterdarsteller Michel Constantin (1924-2003, "Der zweite Atem", "Der Mann aus Marseille", "Die Glorreichen") als Undercover-Drogenfahnder von seiner besten Seite. Constantin, einst Kapitän der französischen Volleyball-Nationalmannschaft und Arbeiter bei Renault, hatte zuvor mit Lautner schon in "Nimm's leicht, nimm Dynamit" zusammen gearbeitet. Ebenfalls 1971 entstand mit "Der große Coup des Kommissars" eine weitere Krimikomödie von Lautner mit Constantin, ihr vierter und letzter gemeinsamer Film war die Abenteuerkomödie "Der Koffer in der Sonne" (1973).

Foto: MDR/Degeto