So kann es gehen, wenn man als Psychiater zu viel Einsatz zeigt. Denn Dr. Isaac Burr (Richard Gere, Foto, mit Kim Basinger) soll sich eigentlich um die hübsche, aber gestörte Diana kümmern, landet aber schließlich bei der älteren Schwester, mit der er eine heiße Affäre beginnt. Doch die Schöne ist verheitratet - und das ausgerechnet mit einem Gangster. Als der kriminelle Ehemann eines gewaltsamen Todes stirbt, will Burr natürlich helfen, landet aber so unversehens als Mordverdächtiger in einer fiesen Intrigen der schönen Schwestern...

Nach dem kommerziellen Misserfolg von "Im Vorhof der Hölle" (1990) wandte sich Regisseur Joanou einem Mainstream-Produkt zu. Die mit Stars nicht geizende Psychothriller-Story hat ihre Vorbilder eindeutig in Hitchcocks Filmographie. Doch wie viele Genrebeiträge der Achtziger- und Neunzigerjahre ist auch dieser am Ende überkonstruiert, zu krampfhaft um überraschende Wendungen bemüht und bei Licht betrachtet auch nicht immer schlüssig. Joanou ist allerdings ein recht guter Regisseur, so dass sein Film wegen seiner vortrefflichen Spannungsmomente und dem grandiosen Musikeinsatz von George Fenton über dem Durchschnitt bleibt.

Foto: Warner