Die Radio-Psychologin Jeanne Quester wurde vor 25 Jahren Zeugin des heimtückischen Mordes an ihren Eltern. Inzwischen hat sie dieses Kindheitserlebnis nach Jahren der Angst überwunden. Dazu beigetragen hat ihr erfülltes Privatleben und ihr beruflicher Erfolg. Doch eines Tages versetzt ein anonymer Anrufer sie mit Morddrohungen erneut in Angst und Schrecken und lässt verdrängte Kindheitserinnerungen wieder lebendig werden. Bald muss sie erkennen, dass ihr inzwischen als Abteilungsleiter der Kriminalpolizei tätige Bruder Frank etwas damit zu tun hatte...

Catherine Deneuve spielt die Hauptrolle in dem Regiedebüt von Elisabeth Rappeneau - Schwester des bekannten Regisseurs Jean-Paul Rappeneau ("Cyrano von Bergerac") -, die die durchwachsene Story nach dem Psycho-Thriller "When the dark man calls" von Stuart Kaminsky inszenierte. Trotz anfänglicher Spannung wird dieser Thriller leider schon bald zu durchsichtig und vorhersehbar.