November 1984: Glasnost und Perestroika gehören noch nicht zum allgemeinen Sprachschatz. Der sowjetische U-Boot-Kapitän Marko Ramius gibt den Befehl, Kurs gen Westen zu nehmen. Sein Ziel ist die amerikanische Ostküste. Sowohl die Russen als auch die Amerikaner rätseln, was Ramius vorhat. Plant er einen Angriff auf die USA, will er Selbstmord begehen oder ist er ein Überläufer? Eine gnadenlose Jagd beider Mächte auf das U-Boot beginnt ...

Wären nicht die durchweg guten Darsteller, wäre diese Mischung aus U-Boot-Abenteuer und Polit-Thriller kaum sehenswert. Denn zu viele geschwätzige Längen mindern die Spannung. Diese war die erste Verfilmung eines Jack-Ryan-Romans von Tom Clancy. In "Die Stunde der Patrioten" und "Das Kartell" schlüpfte Harrison Ford in die Rolle des CIA-Mannes Ryan, der hier von Alec Baldwin verkörpert wird. Einen Oscar gab's für die besten Sound-Effekte.

Foto: Paramount