Richard ist ein lebendes Fossil und hat eigentlich mit seinem Leben als erfolgreicher Schriftsteller und umschwärmter Junggeselle abgeschlossen. Als jedoch eine junge Frau mit ihrem kleinen Sohn direkt vor Richards Haus mit dem Auto verunglückt, bringen die beiden das Leben des Einzelgängers gehörig durcheinander …

Regisseur Urs Egger ("Das andere Kind", "Wolfsfährte") inszenierte nach einer Kurzgeschichte des französischen Bestseller-Autors Philippe Djian ("Betty Blue - 37,2 Grad am Morgen", "Das Blau der Hölle") in der Drehbuchbearbeitung von Karl-Heinz Käfer ("Nacht ohne Morgen", "Guter Junge") eine stark gespielte Tragikomödie, die Adorf in einer würdigen Altersrolle präsentiert. An seiner Seite: die Frankfurter "Tatort"-Ermittlerin Alwara Höfels, die Joachim Króls Kollegin NIna Kunzendorf ersetzen wird. "Krokodil" ist nach "Epsteins Nacht" (2001) die zweite Zusammenarbeit von Regisseur Egger und Hauptdarsteller Adolf.

Foto: ZDF/Elke Werner