In Moskau feiert man Feste, während sich am anderen Ende des gewaltigen Vielvölkerreiches die Tartaren erheben, um ein unabhängiges Sibirien zu schaffen. Die Rebellen kappen die Telegrafenleitungen. Die Verbindungen mit Moskau sind unterbrochen. Rittmeister Strogoff erhält den Befehl des Zaren, sich durch sechstausend Kilometer Feindgebiet nach Irkutsk durchzuschlagen. Er soll Großherzog Dimitri, dem Bruder des Zaren und unerfahrener Gouverneur dieser sibirischen Provinz, geheime Anweisungen überbringen. Eine fast aussichtslose Mission. Zur gleichen Zeit gelingt es dem tatarischen Stammesfürsten Iwan Ogareff, einem Halbrussen und degradierten Obersten der Zarenarmee, aus seiner politischen Haft in der Zitadelle Twer zu entfliehen. Auch er macht sich auf den Weg nach Osten, um seinen politischen Traum zu verwirklichen: eine moderne Republik Sibirien.