Polizeimeister Helge Vogt schiebt Dienst auf Amrum. Alles ist wie immer, die Zeit scheint still zustehen: Ruhiges Polizeirevier, Dorfkneipe, kleine Liebelei mit der Wirtstochter Lona, nix los, beschauliche Provinz eben. Doch mit der Ruhe ist es vorbei als eine blutüberströmte BKA-Beamtin mit der jungen Russin Mathilda in der Türe steht. Mathilda ist eine wichtige Zeugin, der man ausgerechnet auf Amrum nach dem Leben trachtet. Ihr Schutz ist keine leichte Aufgabe für die Provinzler ...

Krimi-Spezialist Markus Imboden ("Bella Block - Am Ende des Schweigens", "Ein starkes Team - Hungrige Seelen") inszenierte diesen packenden und knallharten Thriller, der zunächst wie eine Provinzposse anmutet. Nach "Der Mörder ist unter uns" (2003, ebenfalls mit Schönemann als Polizist), "Mörderische Erpressung" (2005) und "Der Tote in der Mauer" setzte Imboden hier erneut ein Drehbuch des renommierten Autors Holger Karsten Schmidt in Szene. Der zeigte auch mit seinen Vorlagen für Filme wie "Tatort - Tödliche Tarnung", "Jenseits der Mauer", "In Sachen Kaminski" und "Der Stich des Skorpion", dass er zu den besten seiner Zunft gehört. Achten Sie auf die im Mai 2009 verstorbene Barbara Rudnik in einer ihrer letzten Rollen!

Foto: ZDF/Hermann Ebling