Der 50-jährige Graham Marshall ist deprimiert über sein Alter. Zum einen überholen ihn die jüngeren Kollegen auf der Karriereleiter, aber auch beim Flirten kommt er nicht mehr so gut an - und seine Ehefrau will sowieso nichts mehr von ihm wissen. Als ihn nach einem besonders miesen Tag am Bahnhof ein Bettler anspricht, schubst er diesen versehentlich vor einen vorbeifahrenden Zug. Marshall erkennt, dass niemand das Unglück bemerkt hat, und auch am nächsten Tag steht nichts in den Zeitungen. Er spürt, wie seine Energie wieder zurückkehrt und er zu weiteren Taten bereit ist ...

Regisseur Jan Egleson ("Mörderische Affäre") inszenierte nach der Drehbuchvorlage von Andrew Klavan, der eine Romanvorlage von Simon Brett verarbeitete, diesen deftige Krimikomödie, die ganz auf ihren Hauptdarsteller Michael Caine zugeschnitten ist. Der brilliert einmal mehr in der Rolle eines Underdogs, der sich durch Verbrechen von seinem Frust und seinem Leid befreit.

Foto: KSM