Tommy und Anikka haben die ständigen Ermahnungen der Eltern satt und beschließen, mit Pippi auf Wanderschaft zu gehen. Das Vagabundenleben bietet am Anfang viele neue Reize, und sie lernen auch viele Leute kennen. Doch bald geraten sie in Schwierigkeiten, weil sie nichts mehr zu essen haben und auch über keine einzige Münze mehr verfügen. Durch Pippis Einfallsreichtum schaffen sie es, über die Runden zu kommen.

"Pippi außer Rand und Band" (1970) war nach "Pippi Langstrumpf", "Pippi Langstrumpf: Pippi geht von Bord" (beide 1968), "Pippi im Taka-Tuka-Land" der TV-Serie "Pippi Langstrumpf" (beide 1969) die letzte der erfolgreichen "Pippi"-Verfilmungen der späten Sechzigerjahre. Olle Hellbom drehte hier erneut mit dem damaligen Kinderstar Inger Nilsson nach dem gleichnamigen Kinderbuch-Bestseller von Astrid Lindgren.

Foto: ZDF/Taurus