Toni Collette

Hat "Muriels Hochzeit" schon längst hinter sich gelassen: Toni Collette Vergrößern
Hat "Muriels Hochzeit" schon längst hinter sich gelassen: Toni Collette
Fotoquelle: Rene Teichmann/shutterstock.com
Toni Collette
Geboren: 01.11.1972 in Sydney, Australien

Mit ihrem Porträt der hoffnungslosen, verzweifelten Muriel Heslop in P.J. Hogans Tragikomödie "Muriels Hochzeit" (1994) erwarb sich in Hollywood große Anerkennung: Toni Collette. Die hübsche Australierin besuchte das renommierte National Institute of Dramatic Art (NIDA). Im Jahr 2000 stand sie auf der Bühne des Broadway in dem gefeierten Revival von "The Wild Party" mit Mandy Patinkin und Eartha Kitt. In der Rolle der Queenie konnte sie ihre ungewöhnliche Begabung sowohl als Schauspielerin als auch als Sängerin unter Beweis stellen. Außerdem hatte sie Auftritte im Velvet Street Theater und der Sydney Theater Company.

Erste Kinorolle neben Anthony Hopkins

Ihre erste Kinorolle spielte Toni allerdings schon 1991 in Mark Joffes Tragikomödie "Ein Manager mit Herz" an der Seite von Anthony Hopkins und dem seinerzeit hierzulande ebenfalls noch unbekannten Russell Crowe. Joffe besetzte sie auch 1995 an der Seite von Rachel Griffiths in seiner Komödie "Cosi". Ihren ersten US-Filmauftritt gab sie dann im Jahr darauf in Matt Reeves' Tragikomödie "Der Zufallslover" (1996), in der sie neben David Schwimmer und Gwyneth Paltrow zu sehen war.

Auch in den Folgejahren war Ton Collette immer wieder in australischen Produktionen zu sehen, so etwa in David Parkers Liebesfilm "Diana & Ich" (1997), in dem sie die australische Namensvetterin von Lady Di verkörpert, die ein Treffen mit der Prinzessin bei einem Preisausschreiben gewinnt. Die Ehefrau und Muse Mandy des verschwundenen Rockstars Brian Slade verkörperte sie danach in dem von der Kritik recht unterschiedlich aufgenommenen Musikfilm "Velvet Goldmine" (1998) von Todd Haynes, und Peter Greenaway besetzte sie als Nonne in seinem Erotikfilm "8 1/2 Women" (1999). Im gleichen Jahr brachte ihr der Auftritt in M. Night Shyamalans psychologischem Drama "Sixth Sense" an der Seite von Bruce Willis eine Oscar-Nominierung ein. Sie spielte eine Mutter aus Süd-Philadelphia, die mit den körperlichen und emotionalen Strapazen fertig werden muss, die die paranormalen Kräfte ihres kleinen Sohnes mit sich bringen.

Auch in Hollywood erfolgreich

2000 stand Toni Collette im Shaft von "Shaft" an der Seite von Samuel L. JacksonVanessa L. Williams und Busta Rhymes vor John Singletons Kamera. Und in der Komödie "Hotel Splendide" (ebenfalls 2000) sah man sie als schöne Köchin Kath, die nicht nur ihre Speisen zum Sieden bringt. 2001 folgte Norman Jewisons Drama "Abendessen mit Freunden", in dem sie eine scheidungswillige Ehefrau spielte. Im Anschluß sah man sie in dem starbesetzten Thriller "Spurwechsel" (2002), den allerdings selbst das Staraufgebot nicht retten konnte. Viel besser war da schon wieder die witzige Komödie "About a Boy" (2002), die Toni an der Seite von Frauenschwarm Hugh Grant zeigte, und in dem Kinerfolg "The Hours" spielte sie an der Seite von Nicole Kidman.

Einige der besten Kritiken ihrer Karriere erhielt Collette für ihre Rolle der Sandy in "Japanese Story" (2003): Sie spielt eine Geologin, deren Lebenseinstellungen sich ändern, als sie mit einem japanischen Geschäftsmann ins australische Outback aufbricht. Sie wurde sowohl mit einem Australischen Academy Award als auch 2003 mit dem AFI Award als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Insgesamt erhielt der Film 23 Preise, in Australien wurde der Film mit einer Trilogie der wichtigsten Preise geehrt, bei den IF Awards, den FCCA Awards und AFI Awards. 2004 spielte Collette in der Komödie "Connie und Carla" mit Nia Vardalos. Der Film erzählt von der Flucht zweier Freundinnen nach einer Begegnung mit dem Mob aus Chicago nach Los Angeles, in ein perfektes Undercover-Versteck: Als Drag Queens im Kabarett Circuit. Ebenfalls 2004 drehte Collette mit Alec BaldwinMatthew Broderick und Calista Flockhart "Die letzte Klappe".

Nach ihrer fabelhaften schauspielerischen Leistung in Curtis Hansons Komödie "In den Schuhen meiner Schwester" (2005) folgten der australische Film "Like Minds" mit Richard Roxburgh, in dem Collette als forensische Wissenschaftlerin den Mord an einem Schuljungen untersucht. Außerdem sah man sie in dem Thriller "Der nächtliche Lauscher" (2006) mit Robin Williams und Sandra Oh. 2005 schloss sie ferner die Dreharbeiten zu "Little Miss Sunshine" mit Greg Kinnear ab. Die beiden sind ein Elternpaar, das unbedingt will, dass ihre kleine Tochter einen Schönheitswettbewerb gewinnt. Für ihre Darstellung als Mutter mit multipler Persönlichkeitsstörung in der US-amerikanischen Serie "Taras Welten" erhielt Toni Collette sowohl den Golden Globe Award (2010) als auch den Emmy (2009).

Weitere Filme und Serien mit Toni Collette: "Lilian's Story" (1995), "Emma", "Clockwatchers", "Die James Gang", "The Boys" (alle 1997), "Dirty Deeds - Dreckige Geschäfte" (2002), "Tsunami - Die Killerwelle", "The Dead Girl" (beide 2006), "Spuren eines Lebens", "Unverblümt - Nichts ist privat" (beide 2007), "United States of Tara - Taras Welten" (Serie, 2009), "Fright Night" (2011), "Hitchcock" (2012), "Genug gesagt" (2013), "A Long Way Down", "Tammy" (beide 2014).


Zur Filmografie von Toni Collette
TV-Programm
ARD

ARD-Buffet

Report | 12:15 - 13:00 Uhr
ZDF

ZDF SPORTextra - Wintersport

Sport | 11:15 - 13:00 Uhr
RTL

Punkt 12 - Das RTL-Mittagsjournal

Report | 12:00 - 14:00 Uhr
VOX

Shopping Queen

Serie | 12:00 - 13:00 Uhr
ProSieben

How I Met Your Mother

Serie | 12:20 - 12:50 Uhr
SAT.1

Richter Alexander Hold

Serie | 12:00 - 13:00 Uhr
RTL II

Family Stories

Report | 12:00 - 13:00 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 12:25 - 13:10 Uhr
arte

Türkei - Drehkreuz des Terrors?

Report | 11:55 - 12:55 Uhr
WDR

WDR aktuell

Nachrichten | 12:45 - 13:00 Uhr
3sat

Selbstbestimmt! Das Magazin

Report | 12:30 - 13:00 Uhr
NDR

In aller Freundschaft

Serie | 12:10 - 12:55 Uhr
MDR

Snowy River

Spielfilm | 12:30 - 14:00 Uhr
HR

Sturm der Liebe

Serie | 12:10 - 13:00 Uhr
SWR

Elefant, Tiger & Co.

Natur+Reisen | 12:25 - 13:15 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 12:30 - 13:30 Uhr
Eurosport

Biathlon

Sport | 11:15 - 13:00 Uhr
DMAX

Top Gear

Report | 12:15 - 13:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Hotel Heidelberg - Tag für Tag

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Chefin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL

TV-Tipps 5 gegen Jauch - Prominenten-Special

Unterhaltung | 20:15 - 00:00 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

X-Men: Erste Entscheidung

Spielfilm | 20:15 - 22:50 Uhr
KabelEins

Forever

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II

TV-Tipps Die Bourne Identität

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
RTLplus

Ritas Welt

Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte

TV-Tipps Die Glasbläserin

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

"Der beste Chor im Westen" - das Halbfinale

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Abenteuer Wohnmobil

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

die nordstory

Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Helene Fischer - Weihnachten

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
HR

Hawaii - Ein verlorenes Paradies

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Rundschau Magazin

Nachrichten | 22:30 - 22:43 Uhr
Sport1

Bundesliga Aktuell

Sport | 20:45 - 21:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Hotel Heidelberg - Tag für Tag

Reihe | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

TV-Tipps 5 gegen Jauch - Prominenten-Special

Unterhaltung | 20:15 - 00:00 Uhr
RTL II

TV-Tipps Die Bourne Identität

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
RTL II

TV-Tipps Wanted

Spielfilm | 22:35 - 00:35 Uhr
arte

TV-Tipps Die Glasbläserin

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps Zwei rechnen ab

Spielfilm | 22:35 - 00:35 Uhr
BR

TV-Tipps Sternstunden Gala 2016

Unterhaltung | 19:30 - 22:30 Uhr

Aktueller Titel