16.12.2021 Rezept

Zimtsterne selber backen

Fotoquelle: Gettyimages/ Yulia-Images

Zimtsterne nach dem Rezept von Konditormeister Heinz-Richard Heinemann aus Mönchengladbach.

Zutaten (für circa 45 Stück):

Teig:

  • 250 g Mandeln, sehr fein gemahlen
  • 5 g Zimt
  • 250 g Zucker
  • 3 Eiweiß

Glasur:

  • 1 Eiweiß
  • 125 g Puderzucker

Fürs zweite Ausrollen:

  • 50 g Mandeln, sehr fein gemahlen

Zubereitung:

Mandeln mit Zimt mischen. Eiweiß und Zucker leicht erwärmen (40 Grad) und rühren, bis der Zucker gelöst ist. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und für zwei bis drei Stunden kalt stellen, damit der Teig genügend Festigkeit erhält. Den Teig zwischen zwei Folien circa acht Millimeter stark ausrollen und in einen Tiefkühler stellen.

Für die Glasur Eiweiß und Puderzucker zu einem dickflüssigen Brei verrühren und mit einer Winkelpalette sehr dünn auf dem Stollen zu Weihnachten angefrorenen Teig verstreichen (einen Teil für das Glasieren der zweiten Menge aufbewahren).

HALLO WOCHENENDE!
Noch mehr TV- und Streaming-Tipps, Promi-Interviews und attraktive Gewinnspiele: Zum Start ins Wochenende schicken wir Ihnen jeden Freitag unseren Newsletter aus der Redaktion.

Den glasierten Teig nochmals kurz anfrieren, das erleichtert das Ausstechen. Mit einem Ausstecher Sterne ausstechen. Dabei so wenig Zwischenräume wie möglich lassen, und die Ausstechform zwischendurch immer wieder in heißes Wasser tauchen. Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad circa acht Minuten backen. Währenddessen die Teigreste verkneten. Dabei gemahlene Mandeln zufügen, um die Feuchtigkeit der Glasur auszugleichen. Mit dem neuen Teig genauso verfahren wie mit dem ersten.

Zugegeben, das Glasieren des Teiges mit der Zuckerglasur ist nicht einfach. Deswegen ein Tipp: Stechen Sie die Zimtsterne aus dem Teig ohne Glasur aus! Erst danach die Zimtsterne mit Glasur ausgarnieren (mit einer Spritztüte) und dann backen.

Das könnte Sie auch interessieren