Spontan-Talk

"Domian live" bekommt im WDR eine Fortsetzung

Vor der Sendung hat Jürgen Domian keinen blassen Schimmer, wer seine Gäste sind, und welche Themen sie mit in die Sendung bringen. Das ist das Konzept von "Domian live", die Sendung wird nun fortgesetzt.

Egal, ob es sich um spannende, emotionale oder lustige Geschichten handelt, jeder der etwas Interessantes zu erzählen hat, ist bei "Domian live" als Talkgast willkommen. Soweit, so konventionell. Das außergewöhnliche am Konzept der Talkshow: Jürgen Domian (62) weiß als Gastgeber weder, wer genau ihm gegenübersitzen wird, noch, was das Thema der Unterhaltung sein wird.

Nach dem Start der Show im November 2019 und insgesamt vier Sendungen im WDR, geht es für "Domian live" ab 31. Januar, um 23.30 Uhr, mit neuen Gästen und neuen Geschichten weiter. Immer am letzten Freitag im Monat wird sich die Telefon-Talk-Instanz des deutschen Fernsehens mit überraschender Gesellschaft unterhalten. Im Gegensatz zum Call-In-Talk "Domian", welcher den Journalisten, Autoren und Moderatoren berühmt machte, sitzen sich Gastgeber und Gast direkt gegenüber.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
Das könnte Sie auch interessieren