Die König und der Buckow: Wie geht's denn mit den beiden weiter? Ist das nicht die eigentliche Frage, die uns beim Rostocker Polizeiruf beschäftigt? Hatten sie sich zuletzt nicht sogar geküsst? Um es vorwegzunehmen: Auch diese Folge klärt uns nicht da nicht vollends auf.

Obwohl Sascha Buckow (Charly Hübner) im Kommissariat aus Katrin Königs (Anneke Kim Sarnau) Flachmann trinkt und sie schützt, als sie kurz davor ist einzuknicken – denn aus dem Knast heraus wird sie von Guido Wachs bedroht. Er schüchtert sie ganz schön ein. Der Knasti weiß genau, wie fies er die König wegen ihres Fehlverhaltens in seinem Fall anpacken muss. Ein paar Briefe hier, ein Anruf da. Auch sein Anwalt taucht plötzlich in Königs Büro auf. Da hilft für die Kommissarin nur eine frische Dusche, um sich wieder auf den eigentlichen Fall zu konzentrieren.

Schließlich läuft der Mörder von Frank Fischer frei rum. Es liegt auf der Hand, dass der stadtbekannte Rostocker Jungunternehmer Michael Norden (Tilman Strauß) seine Finger im Spiel hat. Denn erst macht er sich aus dem Staub, dann laufen ihm die dicken Geschäfte davon, während ihn seine Vergangenheit einholt. Ein klasse Polizeiruf mit einem starken Buch von Markus Busch. Einschalten!


Quelle: sb