"An alle Perversen auf Insta!"

Evelyn Burdecki wehrt sich gegen sexuelle Belästigung auf Instagram

von teleschau

Evelyn Burdecki wird bei Instagram täglich mit anzüglichen Bildern bombadiert. Nun veröffentlichte sie ein klares Statement.

Evelyn Burdecki wehrt sich gegen sexuelle Belästigung im Internet. Wie der Reality-TV-Star nun in einem Statement auf Instagram und im Interview mit RTL mitteilte, wird sie täglich mit etwa 500 Penisbildern auf der Social-Media-Plattform bombardiert. Angewidert erklärte die 30-Jährige im Gespräch mit dem Kölner TV-Sender: "Wenn diese Männer auf die Straße gehen und eine Frau sehen, holen sie ja auch nicht ihr Genital raus."

Die Dschungelkönigin ist fassungslos über so viel Dreistigkeit und nimmt die Dickpic-Verschicker nun ins Visier: "An alle Perversen auf Insta!", beginnt sie ihren Beitrag auf der Plattform. Sie bittet die Männer darum, konsequent auf das Zusenden weiterer Bilder ihrer "Fleischlappen" zu verzichten. Sollte die Belästigung nicht umgehend aufhören, werde sie sich jedoch "vertrauensvoll an die Polizei wenden" und die "'kleinen Fails' öffentlich machen und zur Anzeige bringen".

In Zeiten der #MeToo-Debatte setzt Burdecki damit ein ganz klares Zeichen: "Niemand, ob eine öffentliche Person oder nicht, sollte sich so ekelhaften Situationen ausgesetzt fühlen! Schämt euch!" Dieser Schritt sei ihr aber keineswegs leicht gefallen, wie sie gegenüber RTL eingestand. Doch sie wolle mit gutem Beispiel vorangehen und andere Frauen dazu ermutigen, es ihr gleichzutun: Es sei enorm wichtig, "dass man das anspricht und sich nicht dafür schämt, wenn man so was geschickt bekommt auf Instagram, sondern darüber spricht und ja, sich irgendwie auch Hilfe holt".


Quelle: teleschau – der Mediendienst
Das könnte Sie auch interessieren