Josh Henderson als John Ross Ewing in "Dallas"
Fotoquelle: RTL

Josh Henderson

Joshua Baret Henderson
Lesermeinung
Geboren
25.10.1981 in Dallas, Texas, USA
Alter
40 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Ein grünes und ein blaues Auge - das ist das Markenzeichen von Josh Henderson. 2012 übernahm er die Hauptrolle des fiesen John Ross Ewing in der Fortsetzung der TV-Serie "Dallas". Als Sohn von J.R. (Larry Hagman) und Sue Ellen (Linda Gray) befindet sich der gut aussehende Mime in einem Netz aus Intrigen um Geld und Macht. Im Kampf um das Herz der schönen Elena (Jordana Brewster) gerät er dabei immer wieder mit dem adoptierten Christopher (Jesse Metcalfe) aneinander.

Aber von vorne: Joshua Baret Henderson wuchs bei seiner Mutter in Texas auf und besuchte die Tulsa Memorial Senior High School, wo er im Mai 2000 seinen Abschluss machte. Ein Jahr später bewarb er sich in Dallas bei der Talentshow "Pop Stars". Von der Jury wurde er mit Justin Timberlake verglichen und am Ende war Josh einer der sechs Gewinner. Mit seiner Band "Scene 23" nahm er daraufhin ein Album auf. Die Plattenfirma ging jedoch bankrott, so dass der Longplayer nie erschien.

Seine Laufbahn als Schauspieler begann er 2002 in einer kleinen Nebenrolle in den TV-Serien "Meine Familie - Echt peinlich" und "Do Over - Zurück in die 80er". Ein Jahr später spielte er in seinem ersten Fernsehfilm "Newton". Zuvor hatte er für elf Episoden in der TV-Serie "One on One" eine größere Rolle ergattert. 2004 feierte er in der Komödie "The Girl Next Door" neben Emile Hirsch und Elisha Cuthbert sein Leinwanddebüt.

Im gleichen Jahr war er mit Ashlee Simpson liiert und deshalb einige Folgen in "The Ashlee Simpson Show" zu sehen. In der TV-Serie "Over There - Kommando Irak", die vom dritten Golfkrieg handelt, mimte Josh 2005 den Obergefreiten Bo Rider, dem aufgrund einer Minenverletzung schon in der ersten Folge das Bein amputiert werden muss. Für diese Szenen sprang sein Cousin Clint Mabry, dessen Bein nach einem Unfall abgenommen werden musste, als Double ein.

Es folgten Rollen in Raja Gosnells "Deine, meine und unsere" (2005) an der Seite von Dennis Quaid und das Drama "Step Up" (2006), diesmal neben Frauenschwarm Channing Tatum. Von 2006 bis 2007 agierte der älteste von drei Geschwistern als Austin McCann in der erfolgreichen TV-Serie "Desperate Housewives". Diese Rolle machte ihn einem breiten Publikum bekannt. Weitere Serienrollen in "90210" (2008) und "CSI - Den Tätern auf der Spur" (2009) folgten.

In Scott S. Andersons "The Jerk Theory" spielte Josh 2009 seine erste Hauptrolle in einem Kinofilm. Nachdem seine Freundin mit ihm Schluss gemacht hat, beschließt Adam (Henderson) nicht mehr der "nette Typ von nebenan", sondern ein Trottel ("Jerk") zu sein. In der Damenwelt hat das viel Erfolg, nur seine Flamme Molly (Jenna Dewan-Tatum) scheint sich nicht für ihn zu interessieren. Mit dem Thriller "Rushlights" mit Haley Webb folgte 2013 eine weitere Hauptrolle für den 1,80 Meter großen Schauspieler.

Weitere Filme mit Josh Henderson: "Leeches!" (Video), "She Spies" (TV-Serie, beide 2003), "The Deerlings", "North Shore - Tessa" (TV-Serie), "Meine wilden Töchter - Out of the Box" (TV-Serie, alle 2004), "Rodney - Talent Show" (TV-Serie, 2005), "Broken Bridges", "Fingerprints" (beide 2006), "April, April - Tote scherzen nicht" (Video, 2008), "Betwixt" (2010).

Text: Maren Selbst

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN