Immer gut drauf: Mo Asumang
Fotoquelle: vipflash / Shutterstock.com

Mo Asumang

Lesermeinung
Biografie

Von 1997 bis 2000 moderierte sie als Nachfolgerin von Andrea Thilo das Magazin "liebe sünde" auf VOX: Mo Asumang. Doch Asumang liebt die Abwechslung: Schauspielunterricht, Studien, Basketball-Leistungssport, Model, Barkeeperin, Taxifahrerin. Seit Jahren arbeitet das Ex-Model auch als Synchronsprecherin. Ihre tiefe, rauchige Stimme ist u.a. in "Independence Day", "Star Trek: Voyager", "Twister" und "Emergency Room" zu hören.

Mos Mutter ist Deutsche, ihr Vater stammt aus Ghana, die Familie lebte kurze Zeit in der Nähe von London und in New York. Mo aber wuchs mit kleinen Unterbrechungen in Kassel auf.

Schon während ihrer Schulzeit nahm das braune Girl Schauspiel- und Gesangsunterricht, war in kleineren Rollen am Staatstheater in Kassel zu sehen und spielte mehrere Jahre Basketball in der Damen-Bundesliga. Nach dem Abitur begann sie, zunächst in Kassel, mit dem Studium der Visuellen Kommunikation. "1985 kam ich nach Berlin. Seit ich hier lebe, könnte der Tag allerdings locker zehn Stunden mehr haben", meint Mo lachend. Sie belegte dort an der Hochschule der Künste Klassischen Gesang. Nebenbei jobbte die Nachtschwärrnerin vier Jahre lang als Taxifahrerin, Model und Barkeeperin. Mo sang in einer Band und im Chor der Berliner Kammeroper. Ihre Schauspielausbildung setzt sie derzeit bei Isa Lo fort.

1996 begann das Allroundtalent beim ORB, moderierte die "Classic Clips" und seit Februar 1997 auch die Sendung "Logenplatz". Vom 1. Oktober 1997 bis zur Einstellung der Sendung stand Mo Asumang als Moderatorin von "liebe sünde" vor der Kamera.

Filme mit Mo Asumang

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung