James Bond 007 - Octopussy

  • James Bond (Roger Moore) gibt wie gewohnt alles. Vergrößern
    James Bond (Roger Moore) gibt wie gewohnt alles.
    Fotoquelle: TVNOW / (c) 1983 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • Welcher Mann würde das nicht gern: Leben wie Bond (Roger Moore) in Indien ... Vergrößern
    Welcher Mann würde das nicht gern: Leben wie Bond (Roger Moore) in Indien ...
    Fotoquelle: TVNOW / (c) 1983 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • Wenn das mal keine Kampfszene ist: 007 (Roger Moore) mit seiner Crew. Vergrößern
    Wenn das mal keine Kampfszene ist: 007 (Roger Moore) mit seiner Crew.
    Fotoquelle: TVNOW / (c) 1983 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • Schurke Gobinda (Kabir Bedi, dritter von links) trifft beim Spielen auf James Bond (Roger Moore, vierter von links) Vergrößern
    Schurke Gobinda (Kabir Bedi, dritter von links) trifft beim Spielen auf James Bond (Roger Moore, vierter von links)
    Fotoquelle: TVNOW / (c) 1983 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • James Bond (Roger Moore) und Octopussy (Maud Adams) kommen sich näher. Vergrößern
    James Bond (Roger Moore) und Octopussy (Maud Adams) kommen sich näher.
    Fotoquelle: TVNOW / (c) 1983 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • Mit indischen Traditionen nimmt es 007 (Roger Moore) nicht so genau. Vergrößern
    Mit indischen Traditionen nimmt es 007 (Roger Moore) nicht so genau.
    Fotoquelle: TVNOW / (c) 1983 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
  • James Bond (Roger Moore) muss in "Octopussy" mal wieder die Welt vor einer Atombombe retten. Vergrößern
    James Bond (Roger Moore) muss in "Octopussy" mal wieder die Welt vor einer Atombombe retten.
    Fotoquelle: TVNOW / (c) 1983 Danjaq, LLC and Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. All Rights Reserved
Spielfilm, Agentenfilm
Wieder mal die Welt retten
Von Jasmin Herzog

Infos
Originaltitel
Octopussy
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1983
Kinostart
So., 05. Juni 1983
DVD-Start
Do., 06. November 2003
VOX
Do., 16.05.
22:05 - 00:40


Wieder einmal wurde eine Atombombe gestohlen. Und Bond (Roger Moore) muss den Dritten Weltkrieg verhindern. Das gelingt ihm in "Octopussy" – und zwar charmant wie eh und je.

Daniel Craig arbeitet derzeit unter dem Titel "Bond 25" auf die letzte Episode seiner eindrücklichen 007-Laufbahn hin. Wer auch immer ihm folgen wird: Das Bond-Männerbild revolutionierte der Brite eindrücklich. Wie dieses einst aussah, zeigt beispielsweise VOX in der Wiederholung von "Octopussy" von 1983, dem Jahr des Bond-"Duells", mit dem unbeirrbar coolen Roger Moore, der 2017 leider verstarb. Die Stimmung am Drehort, erinnert sich Moore, sei sehr gelassen gewesen. "Ein Jahr kann zwei Bond-Filme vertragen", meinte er damals. Das Publikum werde sich ohnehin beide ansehen. Er sollte Recht behalten. Sean Connery und Roger Moore kehrten damals beide als Bond zurück: Connery in seinem letzten Auftritt "Sag niemals nie", Moore in seinem vorletzten: "Octopussy".

"Octopussy" durchbrach erstmals in der Bond-Geschichte zwei eiserne Regeln. Zum einen wurde bis dahin noch niemals ein Film mit dem britischen Geheimagenten nach einer Frau benannt. Zum anderen spielt Maud Adams die rätselhafte Zirkuschefin Octopussy. Ihr gelang es als bisher einziger Frau, nach "Der Mann mit dem goldenen Colt" zum zweiten Mal eine Hauptrolle in der Kinoreihe zu erhalten. Das Thema des Films war indes gewöhnlich: Eine Atombombe wurde gestohlen. Der Dritte Weltkrieg steht bevor. Kann James Bond wieder einmal die Erde vor dem drohenden Untergang retten? Sieht man von ein paar äußerst schwachen technischen Umsetzungen ab, bietet "Octopussy" solide Spannung, erreicht aber nicht das Tempo seines Vorgängers "In tödlicher Mission".


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "James Bond 007 - Octopussy" finden Sie hier.

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "James Bond" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "James Bond 007 - Octopussy"

Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

VOX James Bond 007 - Im Angesicht des Todes

TV-Tipps James Bond 007 - Im Angesicht des Todes

Spielfilm | 23.05.2019 | 22:35 - 01:05 Uhr
Prisma-Redaktion
3.75/504
Lesermeinung
VOX Alec Trevelyan (Sean Bean, l.), James Bond (Pierce Brosnan)

James Bond 007 - Goldeneye

Spielfilm | 30.05.2019 | 20:15 - 23:00 Uhr
Prisma-Redaktion
2.63/508
Lesermeinung
VOX Maximilian Largo (Klaus Maria Brandauer, 2.v.l.), Domino Petachi (Kim Basinger), James Bond (Sean Connery, r.)

James Bond 007 - Sag niemals nie

Spielfilm | 30.05.2019 | 23:00 - 01:30 Uhr
Prisma-Redaktion
3.17/5035
Lesermeinung
News
Sie wagt sich zum dritten Mal vor den Traualtar: Scarlett Johansson hat sich mit ihrem Freund Colin Jost verlobt. Ein Termin für die Hochzeit ist noch nicht bekannt. Die 34-jährige Schauspielerin war bereits mit Ryan Reynolds und Romain Dauriac verheiratet.

Aller guten Dinge sind drei? Schauspielerin Scarlett Johansson und ihr Freund Colin Jost haben sich …  Mehr

In der Serienadaption des Erfolgsromans "Catch-22" ist George Clooney nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Regisseur und Produzent beteiligt. In Deutschland gibt es sechsteilige Mini-Serie ab 26. Mai bei Starzplay (verfügbar via Prime Video Channels) zu sehen.

Seine Rolle als Serienarzt in "Emergency Room" machte George Clooney bekannt. Nun kehrt er für die …  Mehr

Am 10. April verkündete Dirk Nowitzki das Ende seiner Laufbahn als NBA-Profi-Basketballer. Nun erscheint die Dokumentation "41: Nowitzki - eine Legende nimmt Abschied" auf Sky Sport News HD, die die letzten Stunden der Karriere des 40-Jährigen beleuchtet.

Er ist einer der größten deutschen Sportler überhaupt. Im April hat Dirk Nowitzki seine Karriere bee…  Mehr

Beim Eurovision Song Contest 2019 musste Madonna einige Häme einstecken für ihren Auftritt. In den sozialen Medien machten sich Nutzer über ihre schiefen Töne lustig. Doch die Sängerin reagierte gelassen.

Beim Eurovision Song Contest legte Madonna einen alles andere als überzeugenden Auftritt hin. Nun ha…  Mehr

Eine Wasserflasche in King's Landing: Ein erneuter Fehler in der HBO-Serie "Game of Thrones" verärgert die Fans. Nach dem Starbucks-Kaffeebecher vor zwei Wochen werfen sie den Machern nun mangelnde Sorgfalt vor.

Nach dem Kaffeebecher nun eine Wasserflasche. Auch das Finale von "Game of Thrones" kam nicht ohne P…  Mehr