Mekka 1979

  • Das Bild zeigt vier saudi-arabische Soldaten 1979 in den Katakomben der Moschee bei einem Einsatz. Vergrößern
    Das Bild zeigt vier saudi-arabische Soldaten 1979 in den Katakomben der Moschee bei einem Einsatz.
    Fotoquelle: ARTE / K2-Outremerfilm
  • Blick auf Mekkas Vorplatz und die Kaaba, das "Haus Gottes", des größten Heiligtums des Islam. Vergrößern
    Blick auf Mekkas Vorplatz und die Kaaba, das "Haus Gottes", des größten Heiligtums des Islam.
    Fotoquelle: ARTE / K2-Outremerfilm
  • Mekka, 1979: Die Soldaten sind an ihren Helmen, den Gasmasken und nicht zuletzt ihren Gewehren leicht zu erkennen. Vergrößern
    Mekka, 1979: Die Soldaten sind an ihren Helmen, den Gasmasken und nicht zuletzt ihren Gewehren leicht zu erkennen.
    Fotoquelle: ARTE / K2-Outremerfilm
  • Mekka bei Nacht: Die Stadt im Westen Saudi-Arabiens ist mit dem Heiligtum der Kaaba der zentrale Wallfahrtsort des Islams. Vergrößern
    Mekka bei Nacht: Die Stadt im Westen Saudi-Arabiens ist mit dem Heiligtum der Kaaba der zentrale Wallfahrtsort des Islams.
    Fotoquelle: ARTE / K2-Outremerfilm
Report, Zeitgeschichte
Der Beginn des Terrors von heute
Von Hans Czerny

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 21/08 bis 20/10
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2015
arte
Di., 21.08.
22:10 - 23:00
Urknall des Terrors?


Am 20. November 1979 stürmten islamische Terroristen die Große Moschee von Mekka, das größte Heiligtum des Islam und nahmen mehrere hunterttausend Geiseln.

War das die Geburtsstunde des späteren islamistischen Terrors? Am 20. November 1979, dem Neujahrstag des Jahres 1400 nach islamischer Zeitrechnung, wollten mehrere hundert radikale Moslems die Welt verändern. Um 5.30 Uhr morgens verriegelten sie das Tor der Großen Moschee von Mekka, des größten Heiligtums des Islam, und nahmen Tausende Pilger als Geiseln. Sie kämpften gegen die Verwestlichung Saudi-Arabiens, forderten die Abdankung der saudi-arabischen Königsfamilie und die Ausweisung aller ungläubigen Ausländer.

Dirk van den Berg (ARTE France) sprach für seinen Film "Mekka 1979" in mehrjährigen Recherchen mit Protagonisten und Zeugen des Anschlags, durchkämmte Privatarchive aus Militär- und Zivilkreisen und förderte Aussagen von arabischen, französischen und amerikanischen Geheimdienstmitarbeitern zutage. Sein Dokumentarfilm zeigt, dass die Täter von damals mitnichten "verirrte Fanatiker ohne politische Bedeutung" gewesen seien, wie von Saudi-Arabien behauptet, sondern Initiatoren einer weit verzweigten Revolution mit verheerenden Folgen.

Das saudische Königshaus ließ den wahhabitischen Fundamentalisten später weitgehend freie Hand. Die radikalsten Vertreter predigen seither in Afghanistan und dem Rest der Welt. Die Antwort von Kronprinz Mohammed bin Salman kommentierte das Ereignis kürzlich mit den Worten: "Wir gehen zu dem moderaten Islam zurück, den wir hatten, der offen gegenüber der Welt und allen Religionen ist. Wir wollen einfach ein normales Leben führen." Offensichtlich will er damit in das Saudi-Arabien vor 1979 zurück.

Der sehenswerte 75-minütige Beitrag wird in der Reihe "Dokumentarfilm im Ersten" am Montag, 27. August, 22.45 Uhr, auch in der ARD ausgestrahlt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Alles auf Anfang - die 90er

Alles auf Anfang - die 90er

Report | 21.10.2018 | 14:30 - 15:15 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Der DFB-Präsident Wolfgang Niersbach.

Der Kracher von Moskau

Report | 23.10.2018 | 22:05 - 22:48 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF Logo "ZDF-History".

ZDF-History - Große Freiheit DDR: Abenteurer hinter der Mauer

Report | 29.10.2018 | 00:05 - 00:50 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Ich glaube, es muss nicht in jedem Film darum gehen, einen großen Spannungsbogen zu erzeugen", sagt Frederick Lau.

Schauspieler Frederick Lau spricht im Interview über die Ellbogengesellschaft, Hunde beim Dreh und g…  Mehr

Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr