Nuhr gerecht

  • Comedian Dieter Nuhr erläutert in seinem Special "Nuhr gerecht" seinen Blick auf das Thema "Gerechtigkeit". Vergrößern
    Comedian Dieter Nuhr erläutert in seinem Special "Nuhr gerecht" seinen Blick auf das Thema "Gerechtigkeit".
    Fotoquelle: rbb/Thomas Erns
  • Es hilft ja nichts: Dieter Nuhr muss sich auch der Ungerechtigkeiten dieser Welt annehmen. Vergrößern
    Es hilft ja nichts: Dieter Nuhr muss sich auch der Ungerechtigkeiten dieser Welt annehmen.
    Fotoquelle: rbb / Thomas Ernst
  • Dieter Nuhr ist bekannt für seine scharfsinnigen Beobachtungen. Vergrößern
    Dieter Nuhr ist bekannt für seine scharfsinnigen Beobachtungen.
    Fotoquelle: Sascha Steinbach/Getty Images
  • Dieter Nuhr hat die Gabe, auch verkorksten Situationen launige Sichtweisen abgewinnen zu können. Vergrößern
    Dieter Nuhr hat die Gabe, auch verkorksten Situationen launige Sichtweisen abgewinnen zu können.
    Fotoquelle: rbb / Thomas Ernst
  • Jedes Jahr zeigt Dieter Nuhr auch seine große Jahresbilanz. Vergrößern
    Jedes Jahr zeigt Dieter Nuhr auch seine große Jahresbilanz.
    Fotoquelle: WDR / Claus Langer
Unterhaltung, Comedyshow
Schmunzelnd am Abgrund
Von Maximilian Haase

ARD
Do., 15.11.
22:45 - 23:30


Zur ARD-Themenwoche "Gerechtigkeit" darf auch Dieter Nuhr beitragen: In "Nuhr gerecht" beleuchtet der Comedian die lustigen Seiten eines ernsten Themas.

Im Erklären ist Dieter Nuhr einer der Besten. Wen sonst also sollte das Erste im Rahmen der ARD-Themenwoche unter dem Motto "Gerechtigkeit" einsetzen, den Zuschauern diese komplizierte Sache nochmals zu erläutern? Satirisch, selbstverständlich: Im seiner 45-minütigen Spezialsendung "Nuhr gerecht" widmet sich der beliebte Comedian den philosophischen und alltäglichen Implikationen der (Un-)Gerechtigkeiten dieser Welt. Vom Kindergartensandkasten bis zum Job, vom Reichtum bis zur Schönheit sehen wir uns schließlich täglich mit ungleichen Verteilungen und unfairen Behandlungen konfrontiert. Dieter Nuhr bastelt aus diesem bisweilen frustrierenden Umstand ein hübsches Stück Fernsehsatire. Mit Ausflügen in die Politik, die Unterhaltungsbranche und den Sport – sowie zahlreichen gerecht verteilten Pointen. Kenner wissen: Nuhr hat die Gabe, auch verkorksten Situationen launige Sichtweisen abgewinnen zu können. So regen seine Programme zum Nachdenken an, aber eben gleichzeitig auch immer zum Schmunzeln über all die Abgründe dieser Welt. Kurzum: Dieter Nuhr macht das Leben leichter – zumindest für eine Dreiviertelstunde.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs

Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs

Unterhaltung | 20.01.2019 | 22:15 - 22:45 Uhr
3.65/5023
Lesermeinung
SWR Bei "So lacht der Südwesten" zeigen die beliebtesten "Humorfachleute" aus dem Südwesten und aus den "befreundeten" Regionen Highlights und Kabinettstücke aus ihren Programmen, hier z. B. Henni Nachtsheim.

So lacht der Südwesten

Unterhaltung | 21.01.2019 | 02:55 - 03:25 Uhr
5/502
Lesermeinung
SWR Logo

Die Pierre M. Krause Show

Unterhaltung | 21.01.2019 | 05:25 - 06:00 Uhr
3.29/507
Lesermeinung
News
Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Die Doku-Drama-Serie "Valley of the Boom" blendet ins Kalifornien der 90er-Jahre: Steve Zahn in der Rolle des charismatischen Internet-Unternehmers Michael Fenne (Pixelon).

Wie entstand das World Wide Web? Ein herausragendes Doku-Drama erzählt jetzt die Geschichte dreier I…  Mehr

Ellen (Isabell Polak) führt den Jungunternehmer Anders (Roman Roth) am Bootshafen herum. Der charmante Unternehmer möchte, dass sie ein Boot für ihn baut.

Ellen kehrt nach drei Jahren an die Küste zu ihrem kranken Vater zurück. Der will nichts von ihr wis…  Mehr

Elliot (Demetri Martin, rechts) schlägt dem Woodstock-Veranstalter Michael Lang (Jonathan Groff) und dessen Freundin Tisha (Mamie Gummer) vor, das geplante Konzert in seinem Dorf zu veranstalten.

Die Komödie "Taking Woodstock – Der Beginn einer Legende" erzählt, wie ein US-Kaff zum Mittelpunkt d…  Mehr

Thomas Loibl spielt leidenschaftlich Theater, doch eine Präsenz im Fernsehen sei "besser kommunizierbar" sagt er. "Da sprechen einen die Leute auch an. Die meisten wissen nicht, dass man in München oder Köln am Theater gespielt hat."

Thomas Loibl porträtiert in der Jan-Weiler-Verfilmung "Kühn hat zu tun" die deutsche Reihenhaus-Real…  Mehr