Tatort

  • Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element. Vergrößern
    Es ist fast so wie damals: Carlo Menzinger (Michael Fitz) ist am Computer ganz in seinem Element.
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
  • Carlo Menzinger (Michael Fitz) mit den alten Kollegen, den Kriminalhauptkommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec). Unverhofft hilft er bei der Lösung eines neuen Falles. Vergrößern
    Carlo Menzinger (Michael Fitz) mit den alten Kollegen, den Kriminalhauptkommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec). Unverhofft hilft er bei der Lösung eines neuen Falles.
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
  • Kriminalhauptkommissar Ivo Batic (Miroslav Nemec) erfährt von Allmuth Lechner (Maria Hartmann) viel über die Verstrickungen ihres Mannes. Sie hat sich von ihm getrennt. Vergrößern
    Kriminalhauptkommissar Ivo Batic (Miroslav Nemec) erfährt von Allmuth Lechner (Maria Hartmann) viel über die Verstrickungen ihres Mannes. Sie hat sich von ihm getrennt.
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
  • Polizeiliche Gewalt: David Kleinert (Fabian Halbig) wird von Polizist Georg Zimmermann (Sascha Alexander Gersak) auch noch verprügelt, als er am Boden liegt. Vergrößern
    Polizeiliche Gewalt: David Kleinert (Fabian Halbig) wird von Polizist Georg Zimmermann (Sascha Alexander Gersak) auch noch verprügelt, als er am Boden liegt.
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
  • Die Polizisten Frank Bressinger (Lasse Myhr, links) und Matteo Lechner (Emilio De Marchi, Mitte) verfolgen den Täter Birol Yenal (Hassan Akkouch). Vergrößern
    Die Polizisten Frank Bressinger (Lasse Myhr, links) und Matteo Lechner (Emilio De Marchi, Mitte) verfolgen den Täter Birol Yenal (Hassan Akkouch).
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
  • Ein nachdenklicher Ex-Kommissar: Carlo Menzinger (Michael Fitz) kann dem Polizeidienst nichts mehr abgewinnen. Vergrößern
    Ein nachdenklicher Ex-Kommissar: Carlo Menzinger (Michael Fitz) kann dem Polizeidienst nichts mehr abgewinnen.
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
  • Wirkt wie die geballte Tristesse. Aber Carlo Menzinger (Michael Fitz) geht es als Privatier sehr gut. Vergrößern
    Wirkt wie die geballte Tristesse. Aber Carlo Menzinger (Michael Fitz) geht es als Privatier sehr gut.
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
  • Matteo Lechner (Emilio De Marchi) führt einen offenbar aussichtslosen Kampf gegen die Ungerechtigkeit. Vergrößern
    Matteo Lechner (Emilio De Marchi) führt einen offenbar aussichtslosen Kampf gegen die Ungerechtigkeit.
    Fotoquelle: BR / Hagen Keller
Serie, Krimireihe
Carlos Comeback
Von Wilfried Geldner

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
Altersfreigabe
12+
ARD
So., 15.07.
20:15 - 21:45
Macht und Ohnmacht


In der "Tatort"-Wiederholung aus dem Jahr 2013 schaut ein alter Bekannter in München vorbei. Ein gemütlicher "Leberkäs'-Krimi" ist das Wiedersehen allerdings nicht.

Im Oktober 2007 quittierte Carlo Menzinger den Dienst bei der Münchner Kriminalpolizei. Lust hatte er ohnehin längst keine mehr, in dem "Scheißjob" zu malochen. Aber so richtig leicht gemacht wurde ihm das Ende durch ein Millionenerbe – woraufhin Carlo vom "Tatort" weg in die Sonne nach Thailand verschwand. In "Macht und Ohnmacht", einer Wiederholung aus dem Jahr 2013, hat Michael Fitz als Carlo Menzinger ein kleines Comeback.

Eigentlich will Menzinger bloß eine Geburtsurkunde in München holen. Als er aber einen alten Freund von der uniformierten Polizei besucht, stolpert der Ex-Ermittler hinein in einen Kriminalfall, in dem es um den Selbstmord eines Beamten geht und um einen Kiosk-Besitzer, der im Koma liegt. Und schon sind die alten Kollegen vom Kommissariat, Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Batic (Miroslav Nemec), wieder zur Stelle.

Was passiert, wenn mit unrechten Mitteln für Gerechtigkeit gekämpft wird? – Das sollte das hoch gesteckte Thema dieses "Tatorts" sein. Leider verließen sich Regie (Thomas Stiller) und Drehbuch (Dinah Marte Golch und Edward Berger) keineswegs auf diesen roten Faden. Viel Aktionismus anstelle von sauberer Logik, Großaufnahmen und tiefgründig verwackelte Kamera. Vieles wirkt diesmal überladen. So recht werden Wut und Trauer zwischen Erpressung, Selbstmord und Totschlag nicht plausibel.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Mehr zum "Tatort" und anderen Verbrechen in unserem Blog "Mord & Totschlag"

Weitere Infos, Sendetermine und Neuigkeiten zu "Tatort" finden Sie hier

Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen, r.) und Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier, l.) vermuten nach wie vor, dass sich das verschwundene Gemälde in der Musikhochschule befindet.

TV-Tipps München Mord - Die ganze Stadt ein Depp

Serie | 22.09.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.45/5062
Lesermeinung
ZDF Die Kollegen Zeiler (Nora Waldstätten M.) und Oberländer (Matthias Koeberlin r.) sind sich ihrer Sache sicher, doch Komlatschek (Hary Prinz, l.) zweifelt noch.

TV-Tipps Die Toten vom Bodensee - Die vierte Frau

Serie | 01.10.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
3.24/5029
Lesermeinung
ARD Håkan Nesser's Inspektor Barbarotti

Håkan Nesser's Inspektor Barbarotti - Mensch ohne Hund

Serie | 02.10.2018 | 00:35 - 02:08 Uhr
4.25/504
Lesermeinung
News
Moderatorin Milka Loff Fernandes verhilft Singles auf ungewöhnliche Art zu einer neuen Liebe.

Mit der Dating-Show "Naked Attraction" sorgte RTL II für Aufsehen. Es gab viel Kritik – und gute Ein…  Mehr

Macht einen auf dicke Hose: Gerdy Zint als Raser Axel Zerbe.

Nicht nur erzählerisch ist dieser Fall des "Polizeiruf 110" von gestern, auch was die heikle Geschic…  Mehr

"Donald Trump ist der große Zerstörer": Die ARTE-Doku "Fake America Great Again" zeigt ein alarmierendes Bild vom Zustand der westlichen Demokratien.

Verhalf der millionenfache Missbrauch von Facebook-Userdaten US-Präsident Donald Trump ins Amt? Die …  Mehr

Er ist vermutlich der erste Comedy-Superstar der deutschen Geschichte: Otto Waalkes bekommt das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Besondere Auszeichnung für Blödel-Ikone Otto Waalkes: Ihm wird das Bundesverdienstkreuz verliehen.…  Mehr

Die "GZSZ"-Produzentin Petra Kolle ist eine der Leiterinnen der UFA-Serienschule. Für die angehenden Storyliner sei besonders "ein Höchstmaß an Kreativität" wichtig.

Serienschreiber müssen sich unter hohem Zeitdruck Geschichten ausdenken. In einer Serienschule versu…  Mehr