Tatort
Serie, Krimireihe • 14.08.2022 • 20:15 - 21:45
Lesermeinung
Finden sie den Weg zueinander und zur Lösung ihres Falles? Das "Tatort"-Duo Leonie Winkler (Cornelia Gröschel, links) und Karin Gorniak (Karin Hanczewski) ermitteln seit 2019 gemeinsam in Dresden.
Vergrößern
Nach dem Crash ist vor dem Horror: Das Smartphone dieser jungen Unfallerin (Judith Neumann) hat nach Überschlag seinen Geist aufgegeben. Aber das wird nicht das Schlimmste sein, was dem Mädchen in dieser Nacht passiert.
Vergrößern
An manchen Tagen hat man einfach Pech: Kaum überlebte diese junge Frau (Judith Neumann) einen schweren Autounfall, trifft sie im klassischen Horrorhaus auf einen Serienmörder.
Vergrößern
Eine Gegenüberstellung lässt zwei Männer verdächtig erscheinen: die Krankenhausmitarbeiter Dr. Christian Mertens (Benjamin Sadler, links) und Pfleger Bernd Haimann (Wolfgang Menardi) geraten ins Visier der Fahnder.
Vergrößern
Diese Leiche in der Küche des verlassenen Herrenhauses konnte der Täter nicht mehr zu Ende präparieren. Ob er wohl zurückkommt, fragen sich Karin Gorniak (Karin Hanczewski, links) und ihr Chef Peter Michael Schnabel (Martin Brambach). Neu-Ermittlerin Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) schaut dabei von hinten zu.
Vergrößern
Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) sucht mit Gerichtsmediziner Lammert (Peter Trabner) nach einer neuen Spur.
Vergrößern
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
Altersfreigabe
12+
Serie, Krimireihe

Extrem unglaubwürdig und unterhaltsam

Von Eric Leimann

Der erste Dresdner "Tatort"-Fall von Cornelia Gröschel an der Seite Karin Hanczewskis war 2019 ein komplett überzogener Thriller, der unterhaltungsorientierten Zuschauern dennoch großen Spaß bereitete. Nun zeigt das Erste den Krimi als Wiederholung.

Fans des klassischen Ermittlerkrimis müssen bei der Dresdner "Tatort"-Folge "Das Nest" ganz stark sein. Bereits nach fünf Minuten ist klar, dass mit Drehbuchautor Erol Yesilkaya mal wieder die Pferde durchgegangen sind. Nicht umsonst erhilet Yesilkaya den Grimme-Preis für verrückte "Tatort"-Folgen wie den Film-im-Film-Coup "Meta", der auf der Berlinale spielte. Im 2019 erstmal ausgestrahlten Debüt Cornelia Gröschels als Kommissarin Leonie Winkler widmete sich Yesilkaya mal wieder seinem Lieblingsthema: dem vom amerikanischen Genrekino inspirierten Larger-than-Life-Thriller. Das Erste zeigt den Krimi, der zur Erstausstrahlung 9,67 Millionen Zuschauern vor die Bildschirme lockte, nun als Wiederholung.

Wer Fingernagelkauklassiker wie "Das Schweigen der Lämmer" oder "Sieben" mag, dürfte sich im Plot sofort wohlfühlen. Der bald extrem überspannte Handlungsbogen beginnt damit, dass eine junge Frau nach einem Autounfall mit defektem Smartphone in einer abgelegenen Villa Hilfe sucht. Im klassischen Horrorhaus präpariert dummerweise gerade ein Serienmörder seine Leichen, aus denen er feine Sitzgruppen-Ensembles baut. Offensichtlich ist dem Täter an anheimelnd wirkenden Familien-Szenen gelegen. Nur eben, dass seine Protagonisten selten dazwischen quatschen. Wie man sich denken kann, geht die Sache schlecht für die junge Unfallerin aus – was wiederum die Kommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski) und ihre junge, reichlich unsichere Kollegin Leonie Winkler (Gröschel) auf den Plan ruft.

PRISMA EMPFIEHLT
Täglich das Beste aus der Unterhaltungswelt bequem in Ihr Mail-Postfach? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "PRISMA EMPFIEHLT" und erhalten ab sofort die TV-Tipps des Tages sowie ausgewählte Streaming- und Kino-Highlights.

Weil Täter im Krimi ja immer zum Tatort zurückkehren – was in Wahrheit wahrscheinlich Quatsch ist – stellen die Dresdnerinnen dem Horrorhaus-Aktivisten eine Falle. Dabei wird Gorniak schwer verletzt, auch weil die Novizin an ihrer Seite versagt. Als Gorniak Wochen später traumatisiert in den Job zurückkehrt, macht sich das angeschlagene Duo erneut auf die Suche nach einem – wie es scheint – supersmarten Mörder aus dem Genre-Bilderbuch.

Was ist eigentlich "realistisch"?

Wer der Täter ist, auch das wird nicht jedem "Tatort"-Traditionalisten gefallen, steht nach relativ kurzer Zeit fest. Der "allwissende" Zuschauer sieht dem Bösen nun auch bei Planung und Ausführung seiner nächsten Schritte zu. Selbst wenn dieses Katz-und-Maus-Spiel maximal unrealistisch ist, man beobachtet es gerne. Dies liegt zum einen am temporeichen, an Überraschungen reichen Plot, zum anderen an den hochwertigen Thrillerbildern von Regisseur Alex Eslam, der für seinen TV-Thriller "Bissige Hunde" 2012 mit Preisen überhäuft wurde.

Die Chemie zwischen dem inzwischen etablierten Dresdner Frauen-Duo Hanczewski und Gröschel scheint ebenfalls zu passen. Bezog die Konstellation der beiden Vorgängerinnen ihren Reiz darin, dass nach außen taffe Frauen und Freundinnen gemeinsam Dienst schieben, hat das Revier von Chef Peter Michael Schnabel (Martin Brambach) nun einen Gegensatz zu bieten: Gorniak als schwer angeschlagene, traumatisierte Kämpferin und Winkler als gehemmt schüchternes Wesen, das damit zu kämpfen hat, die Erwartungen des gnadenlos leistungsorientierten Polizisten-Vaters (Uwe Preuss) zu erfüllen.

So erzählt "Das Nest" nebenbei eine Coming-of-Age-Geschichte, auch wenn man die Latte in Sachen Charakterzeichnung in diesem Krimi nicht zu hoch hängen sollte. Der Dresdner "Tatort " hat sich als ernsthafter Krimi und Spielfeld für wechselnde, durchaus spannende Kreative neu erfunden. Nach dem letzten Krimi "Das kalte Haus" dreht sich der achte gemeinsame Fall des Duos Ende des Jahres unter dem Titel "Katz und Maus" um eine entführte Klatschreporterin. In Arbeit ist zudem ein weiterer Krimi aus Dresden: Der "Tatort: Der unsichtbare Tod" ist für 2023 geplant.

Tatort: Das Nest – So. 14.08. – ARD: 20.15 Uhr


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH
top stars
Tobias Moretti beim Hamburger Filmfest 2021.
Tobias Moretti
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Aus Berlin: Lena Lauzemis
Lena Lauzemis
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Dr. med. Stefen Kohler ist Ärztlicher Direktor und Chefarzt für Orthopädie der Helios Klinik in Bleicherode. Er ist  Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Zusatzbezeichnung Spezielle Orthopädische Chirurgie.
Gesundheit

So sitzt das künstliche Gelenk perfekt

Wenn die Schmerzen im Knie die Bewegung und das Leben stark einschränken, helfen meist konservative Behandlungen wie Spritzen, Krankengymnastik oder eine Sporttherapie nicht mehr. Diese Patienten erhalten in der Regel dann als letzte Möglichkeit ein künstliches Kniegelenk.
Der Erlebnispark Meeres-Aquarium Zella-Mehlis.
Nächste Ausfahrt

Suhl/Zella-Mehlis: Meeres-Aquarium mit zahlreichen Arten

Auf der A 71 von Sangerhausen nach Schweinfurt begegnet Autofahrern nahe der Anschlussstelle 19 das Schild mit dem Hinweis "Erlebnispark Meeres-Aquarium Zella-Mehlis".
Walter Sittler kehrt als Robert Anders in seine deutsche Heimat zurück.
HALLO!

Walter Sittler: "Kommissar Anders ist mir sehr nahe"

Die deutsch-schwedische Krimireihe "Der Kommissar und das Meer" war ein großer Erfolg, bevor sie 2020 eingestellt wurde. Fans von Kommissar Robert Anders alias Walter Sittler können sich jedoch freuen: Am 3. Oktober folgt mit "Der Kommissar und der See" eine Fortsetzung.
Der Möhnesee bei Soest.
Nächste Ausfahrt

Möhnesee: Naherholungsgebiet und ein Lebensraum für Wasservögel

Auf der A 44 von Kassel nach Dortmund sehen Autofahrer nahe dem Anschluss Soest das Hinweisschild "Möhnesee". Wer die Autobahn hier verlässt und Richtung Süden fährt, gelangt zum Möhnesee, einem Stausee, an dem die gleichnamige Gemeinde liegt.
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Was beugt Rückenschmerzen vor?

"Wie kann ich eigentlich Rückenschmerzen vorbeugen?" Mit dieser Frage konfrontierte mich ein 48-jähriger LKW-Fahrer kürzlich, der über mehrere Tage stärkste Rückenschmerzen hatte.
Ulita Knaus hat für ihr neues Album sehr viel Lyrik gelesen und die passenden Gedichte vertont.
HALLO!

Ulita Kaus: "Die Liebe ist der Schlüssel für ein besseres Leben"

Die Jazz-Sängerin Ulita Knaus aus Hamburg hat mit "Old Love And New" ihr mittlerweile achtes Album veröffentlicht. prisma hat die Künstlerin zu ihrer Liebe zur Lyrik, die Jazzmusik und ihren neuen Job als Label-Chefin befragt.