ZDFzeit

  • "Heldengedenken": Der russisches Präsident Vladimir Putin am Roten Platz bei der Parade zum 9. Mai. Vergrößern
    "Heldengedenken": Der russisches Präsident Vladimir Putin am Roten Platz bei der Parade zum 9. Mai.
    Fotoquelle: ZDF/alexei druzhinin
  • Das Bestreben Russlands, verlorene Weltgeltung wiederzuerlangen, ist Thema der dritten Folge der ZDF-Doku-Reihe "Supermächte". Vergrößern
    Das Bestreben Russlands, verlorene Weltgeltung wiederzuerlangen, ist Thema der dritten Folge der ZDF-Doku-Reihe "Supermächte".
    Fotoquelle: ZDF/Graphische Gestaltung: J
  • Logo ZDFzeit Vergrößern
    Logo ZDFzeit
    Fotoquelle: ZDF
Report, Dokumentation
Putins Weltmachtphantasien
Von Rupert Sommer

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2018
ZDF
Di., 31.07.
20:15 - 21:00
Supermächte - Russlands Rückkehr?


Wladimir Putin empfindet den Zerfall des ehemaligen Sowjet-Reichs als eine historische Schmach. Im letzten Teil der "Supermächte"-Reihe geht es um das Bestreben Russlands, wieder führende Weltmacht zu werden.

Das Riesenreich Russland, das von Europa bis zum Pazifik reicht, ist nicht nur das größte Land der Welt, sondern auch eine Nation mit einem besonders empfindlichen Gespür dafür, wie sie auf der Weltbühne wahrgenommen werden möchte. Als Wladimir Putin einst in einem Interview den Zerfall der ehemaligen UdSSR als die "größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts" bezeichnete, wurde schnell deutlich, dass der Kreml-Herrscher nach Weltgeltung und einer Art Wiedergutmachung für die Schmach des "verlorenen" Kalten Kriegs strebt. In der letzten Ausgabe der ZDF-Doku-Reihe "ZDFzeit: Supermächte – Russlands Rückkehr?" analysieren Stefan Brauburger und Christian Frey die Stimmungslage im WM-Gastgeberland und den ehrgeizigen Wunsch, nicht nur wirtschaftlich, sondern auch militärisch zur führenden Macht zu werden.


Quelle: teleschau – der Mediendienst


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Canada Airport - Flughafen extrem

Canada Airport - Flughafen extrem - Episode 2(Episode 2)

Report | 17.11.2018 | 01:10 - 02:00 Uhr
2/502
Lesermeinung
NDR Tagesschau vor 20 Jahren

Tagesschau - Vor 20 Jahren - 17.11.1998

Report | 17.11.2018 | 02:30 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Lokalzeit - Logo

Lokalzeit aus Aachen

Report | 17.11.2018 | 03:15 - 03:45 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

8. Dezember 1985: "Lindenstraße", Folge 1, Titel: "Herzlich willkommen": Im ersten Stock von Haus Lindenstraße Nr. 3 wohnen die Beimers, von links: Tochter Marion (Ina Bleiweiß), Mutter Helga (Marie-Luise Marjan), Vater Hans (Joachim Hermann Luger), Klausi (Moritz A. Sachs, vorn Mitte) und sein älterer Bruder Benny (Christian Kahrmann). Im März 2020 soll die Kultserie zum letzten Mal über den Äther gehen.

Als die Lindenstraße zum ersten Mal über die deutschen Mattscheiben flimmerte, war Helmut Kohl Bunde…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

2015 hatte die "Lindenstraße" ihr 30-jähriges Jubiläum gefeiert.

Eine Ära geht zu Ende: Die ARD-Serie "Lindenstraße" wird 2020 eingestellt. Das teilte der WDR, der d…  Mehr

Rolf Hoppe (mit Karin Lesch) im Märchenklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Die ARD zeigt den Film an Heiligabend um 12 Uhr, zudem wird er an den Feiertagen in den Dritten Programmen laufen.

An den Feiertagen wird er als König von "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" wieder Dauergast in Deuts…  Mehr