Ein Gartenhaus im Jahr 1977: In dem kleinen Städtchen Sobernheim wird ein Foto von fünf Personen und einer Gitarre gemacht. Was steckt hinter diesem Bild? Wer ist darauf zu sehen und wo sind diese Menschen heute? Was ist ihnen widerfahren?

Die Filmautorin Lilly Wagner folgt in der ersten Ausgabe der SWR-Zeitreise 40 Jahre später den Spuren von damals. Die Zuschauerinnen und Zuschauer lernen in der 45-minütigen Sendung einen Mann kennen, der Ende der 70er auf der Schwelle zum Erwachsensein stand. Sein Weg und der seiner Freunde führt in die Welt der Popmusik, der Nummer-eins-Hits, der Welterfolge, aber auch in eine Welt der enttäuschten Hoffnungen, des Scheiterns und der Anonymität.

"Zwischen zwei Bildern - Die SWR-Zeitreise" lautet der Titel einer fünfteiligen Reihe. Ausgangspunkt der Zeitreise ist immer ein altes Foto. Am Endpunkt entsteht dann ein zweites, das die Filmautorin Lilly Wagner in den heutigen Tagen aufnimmt. Dazu recherchiert sie die Personen, erforscht ihre Werdegänge, um einen neuen Blick auf die damalige Zeit zu gewinnen - Geschichten und Geschichte, gebündelt in einem Bild.