Die Geschichte des Offiziers Theodor Lohse, der am Ende des 1. Weltkriegs vor den Trümmern seiner Existenz steht. Schließlich findet Lohse Aufnahme in einer antidemokratischen, nationalistischen Geheimorganisation. Sein Ziel: Er will nach oben und setzt dabei alle lauteren und unlauteren Mittel ein - bis hin zum Mord. Doch auf dem Höhepunkt seiner Macht stellt sich ihm ein alter Freund, der inzwischen zum Widersacher geworden ist, in den Weg ...

Einer der wichtigsten Joseph-Roth-Verfilmungen, das Alterswerk des großen Schauspielers und Regisseurs Bernhard Wicki - faszinierend inszeniert und überzeugend besetzt. Beim Deutschen Filmpreis 1990 wurde sein Werk mit dem Filmband in Silber ausgezeichnet; für hervorragende Einzelleistungen erhielten Regisseur Bernhard Wicki, Darsteller Klaus Maria Brandauer und die Ausstatter Götz Heymann und Karel Vacek Filmbänder in Gold. Ulrich Mühe erhielt für seine überragend gespielte Hauptrolle den Bayerischen Filmpreis 1990.

Foto: BR/Telepool