Iris führt scheinbar ein glückliches Leben. Sie hat einen liebevollen Mann, einen netten Sohn und einen Job, der ihr Spaß macht. Doch als ihr Ex-Freund Nils mit seiner Freundin Anna nur ein Stockwerk über ihr einzieht, gerät Iris' Idylle ins Wanken. Vor Jahren hatten Iris und Nils eine ebenso leidenschaftliche wie verhängnisvolle Beziehung. Iris kann sich offenbar nicht entscheiden, ob sie diese fast vergessene Leidenschaft wieder aufleben lassen will. Als sie sich dennoch mit Nils einlässt, hat dies fatale Folgen ...

Mit diesem nicht immer stimmigen Werk erzählt Regisseur Matthias Tiefenbacher ("Liebling, bring die Hühner ins Bett") eine dramatische Geschichte um sexuelle Obsession und unaufgelöste Gefühle. Auch wenn man sich über die ein oder andere Aktion der Charaktere wundert, gut gespielt ist das Ganze allemal. Die besten Momente hat Jörg Schüttauf als hintergangener Ehemann.

Foto: ZDF/Network Movie