Nach mehreren fehlgeschlagenen Überfällen versuchen es Abel Davos und sein Freund Raymond erst einmal mit einem Luftwechsel: Doch beim Schmuggeln in Frankreich werden sie erwischt, und im Kampf mit Zollbeamten werden Abels Frau und Raymond getötet. Abel kann mit seinen beiden Söhnen fliehen und ein unbekannter Mann namens Eric Stark ist so nett und nimmt ihn und seine Kinder in einem Krankenwagen mit. In Paris angekommen, will Abel von Verbrechen nichts mehr wissen und zieht bei seinem Retter ein. Doch die Unterwelt läßt die beiden Männer nicht in Ruhe und zettelt einen Anschlag an, bei dem Eric festgenommen wird...

Der in betont kargen und sachlichen Schwarzweißbildern inszenierte Gangsterfilm überzeugt durch atmosphärische Genauigkeit und gute Darstellerleistungen. Für Lino Ventura war dieser gehetzte Panther eine seiner besten Rollen. Für Jean-Paul Belmondo war dieser Film ein wesentlicher Schritt Richtung Star-Karriere.