Unter dem tyrannischen Regime von Kapitän Bligh segelt das britische Handelsschiff "Bounty" 1787 nach Tahiti. Der exzentrische Auftrag: Eine Lieferung von Affenbrotbäumen für den König von England. Als der Pflicht besessene Bligh sogar über Leichen geht, um seine Befehlsgewalt zu demonstrieren, ruft der Erste Offizier Fletcher Christan zur offenen Meuterei auf ...

Das bunt-schillernde Remake von Roger Donaldson ("No Way Out - Es gibt kein Zurück", "Getaway") ist zwar durchaus eine gelungene Verfilmung des klassischen Meuterei-Stoffes nach wahren Begebenheiten, hat aber gegenüber den beiden Vorgängern von Meuterei auf der Bounty und Meuterei auf der Bounty trotz der guten Besetzung nichts Neues zu bieten und zeigt Kapitän Bligh als begnadeten Seemann, aber lausigen Vorgesetzten.

Foto: WDR/ARD/Degeto