Nachdem bereits der Sommer des Jahres 1989 auf dem Mauerfall im Herbst hindeutet, treffen die einstigen Freunde, die sich "Wölfe" nannten, an Silvester unverhofft aufeinander, denn ihre Kinder wollen heiraten, ohne zu wissen, dass das Schicksal der Eltern von der deutsch-deutschen Geschichte geprägt wurde ...

Die mit dem International Emmy ausgezeichnete Trilogie von Friedemann Fromm findet mit diesem drittem Teil nach "Die Wölfe - Nichts kann uns trennen" und "Die Wölfe - Zerbrochene Stadt" einen versöhnlichen Abschluss. Hervorragende Schauspieler und der Mix aus Dokumentation und Fiktion sorgen einmal mehr für historisch fundierte Unterhaltung, für die der Regisseur mit seinem Bruder auch das Drehbuch verfasste.

Foto: ZDF/Claudia Terjung