Abiturientin Chris hat einen Traum: Sie will Musicalstar werden. Deshalb zieht sie hochmotiviert nach Berlin und bewirbt sich dort an der Akademie. Doch sie besteht die Aufnahmeprüfung nicht. Ein Alternativplan muss her und darum meldet sie sich kurzerhand bei einer privaten Musicalschule an. Was jetzt noch fehlt: Job und Wohnung. Chris landet schließlich in einer recht verrückten WG. Der einzige Lichtblick hier: Tim. Der entpuppt sich als Mitstreiter, denn er ist ein ehrgeiziger und gutaussehender Tänzer …

Junges Mädchen hat einen Traum, will diesen verwirklichen, zieht in die große Stadt und schafft es auf Umwegen und mit vielen Zwischenstopps ans Ziel. Alles wird mit heiteren Witzen, spritzig-jugendlichen Dialogen gewürzt und von jungen, dynamischen Darstellern verkörpert. Das Ergebnis: Eine Liebeskomödie, wie man sie schon tausendmal gesehen hat. Regisseur Bodo Fürneisen bewies schon mehrfach, dass er recht vielseitig ist. Er brachte schon Komödien wie "Flamenco der Liebe" auf den Bildschirm, inszenierte aber auch schon Tatort-Filme und Märchenproduktionen ("Frau Holle").