Im England des 18. Jahrhunderts sucht das Landmädchen Fanny Hill in London arbeit. Ihr bleibt zunächst nur der Weg als Prostituierte in einem Bordell. Dort macht sie aber eine steile Karriere und wird bald zum begehrtesten Freudenmädchen feiner Kreise...

Russ Meyers Version der Cleland-Geschichte zeigt auch hier ein unmoralisches Sittengemälde in schönem Dekor. Meyer wurde von Produzent Artur Brauner eigens für diesen Film nach Deutschland geschifft. Doch leider fielen seine wilderen Phantasien der Schere zum Opfer und das Ergebnis kommt über langweiliges Groschenheft-Niveau kaum hinaus.