1883: In einem venezianischen Palazzo klammert sich Cosima Wagner an den Leichnam ihres Mannes Richard. Unfähig, den Tod des Genies zu akzeptieren, schwört sie ihre Kinder auf ihre "heilige Pflicht" ein: Isolde, Eva und Siegfried sollen ihr Leben ganz in den Dienst der Bewahrung von Wagners Werk stellen, um dem "Meister" zur Unsterblichkeit zu verhelfen. Die Zukunft von Bayreuth steht auf dem Spiel. Zwar gelingt es Cosima, sich gegen den Willen der mächtigen Wagnerianer als neue Festspielleiterin durchzusetzen. Doch damit die Festspiele in Familienhand bleiben, muss eines der Kinder ihre Nachfolge antreten - und weitere Nachkommen in die Welt setzen. Thronfolger Siegfried zeigt allerdings eher malerische als musikalische Ambitionen. Am liebsten würde er mit seinem heimlichen Liebhaber Dorian in die Südsee auswandern. Als durchsetzungsfähiger erweist sich die Älteste, Isolde. Ihren Verehrer Chamberlain, einen Brieffreund und engen Vertrauten Cosimas, hat sie an ihre unscheinbare Schwester Eva abgetreten. Gemeinsam mit dem ambitionierten jungen Dirigenten Franz Beidler träumt Isolde davon, Bayreuth zu erneuern. Als sie schließlich den ersehnten "Stammhalter" zur Welt bringt, scheint für Cosima die Frage der Nachfolge beantwortet. Doch Chamberlains eifersüchtige Intrigen treiben einen Keil zwischen die Geschwister und ihre Mutter ...

Sein 200. Geburtstag wurde im Jahr 2013 weltweit gefeiert: Richard Wagner, revolutionärer Komponist und Dramatiker, gilt als einer der erfolgreichsten, aber auch umstrittendsten deutschen Künstler überhaupt. Regisseurin Christiane Balthasar beginnt ihre prominent besetzte Geschichte allerdings im Jahr 1883 mit dem Tod des Visionärs. Fortan ergingen sich die Wagner-Erben in Rivalitäten, Intrigen, Größenwahn und Enttäuschungen, in geheimen Affären, himmelstürmenden Erfolge und ergreifenden Niederlagen. So liefert der zerstrittene Clan den perfekten Stoff für eine pralle Familiensaga. Das Drama erzählt keine konventionelle Biografie des Komponisten, sondern die Geschichte seiner Erben - als spannende, zeitgemäße und humorvolle "chronique scandaleuse", die mit Wagners dramatischem Tod beginnt und mit dem Beginn einer neuen Ära ihr vorläufiges Ende findet.

Foto: ZDF/Hannes Hubach