Um den Tod von Lady Beltham vorzutäuschen, wird eine Frauenleiche entstellt und bei Doktor Chaleck gefunden. Juve und der Journalist Fandor verfolgen den Doktor durch die Stadt und nehmen eine neue Spur auf, als eine mysteriöse junge Frau den Großindustriellen Martialle trifft, der später im Zug überfallen wird, als er Geld im Auftrag eines Weinunternehmens überbringen soll. Fantômas sucht Lady Beltham auf und trifft sie fortan jeden Mittwochabend in der leer stehenden Villa des getöteten Lords. Eines dieser Treffen wird von Juve und Fandor belauscht, in dem Fantômas ankündigt, den Kommissar von einer Schlange im Schlaf töten zu lassen. In einer spektakulären Szene kommt ein Python als "executeur muet" durch den Zimmerkamin nachts in Juves Zimmer, der sich aber mit einem Stachelgürtel bewaffnet hat. Der Anschlag ist vereitelt. Juve versucht, mit großem Polizeiaufgebot den Verbrecher in seinem Schlupfwinkel zu verhaften. Doch Fantômas kann die Polizei überlisten und sprengt die Villa in die Luft.