Wie andere pubertierende Gesellen treiben auch die Stubenfliegen Nat, IQ und Scooter ihre Streiche. Dann kommen sie jedoch auf die Idee, an der ersten Reise auf den Mond teilzunehmen. Sie verstecken sich in den Helmen der Astronauten und gelangen so an Bord des Apollo-Raumschiffs, werden aber bald entdeckt und von der Besatzung gejagt. Erst als eine Katastrophe bevorsteht, die die Fliegen verhindern können, ändert sich das...

Die Geschichte der ersten Insekten auf dem Mond hätte als 3D-Trickfilm durchaus was werden können. Doch der belgische Regisseur und Produzent Ben Stassen hätte auf eine bessere Geschichte anstatt auf tolle Bilder setzen sollen. So fragt man sich, wer denn diesen gut aussehenden Blödsinn halbwegs ernst nehmen soll?

Foto: Fantasia Film