Die drei Freundinnen Nele, Andrea und Sophie kennen und schätzen sich schon seit Kindertagen. Während Andrea alleinerziehende Mutter ist, träumt Nele vom großen Mutterglück. Doch die Dritte im Bunde wird ungewollt schwanger und weiß noch nicht einmal genau, wer der Vater ist...

Buket Alakus ("Eine andere Liga", "Anam") schildert in dieser Tragikomödie nach einem Drehbuch von Ruth Toma "("Emmas Glück", "Kebab Connection", "Solino") frisch und weitestgehend klischeefrei den Alltag dreier unterschiedlicher, moderner Frauen und deren Schwierigkeiten mit dem anderen Geschlecht. Bis in die Nebenrollen hervorragend besetzt, überzeugen hier vor allem die drei Hauptdarstellerinnen. Die in Rostock geborene Jule Böwe begann ihre Karriere übrigens erst Ende der Neunzigerjahre und blickt inzwischen schon auf Rollen in TV- und Kinofilmen wie "Ganz unten, ganz oben", "" und "Close" zurück.