David Leader, ein knallharter Aufsteiger im News-Geschäft, recherchiert für eine Story, die für ihn den beruflichen Durchbruch bedeuten kann: Ohne ersichtlichen Grund wurde der umstrittene Bestsellerautor Austin Blair von dem offensichtlich geistesgestörten Elliott Burgess auf der Straße erschossen. Anschließend beging der Täter Selbstmord. Bei seinen Nachforschungen stellt sich heraus, dass Elliott den Schriftsteller erschoß, nachdem er Parallelen zwischen seiner Wirklichkeit und der Inzestgeschichte in Blairs neuestem Werk fand und er sich beobachtet und entdeckt fühlte. Während seiner Ermittlungen kommt David Emma Burgess, der Schwester des Mörders, näher...

Dem Brasilianer Bruno Barreto, Regisseur von Filmen wie "Dona Flor und ihre zwei Ehemänner", "A Show Of Force", "Akt der Liebe" (ebenfalls mit Dennis Hopper) oder "Vier Tage im September", gelang mit der Verfilmung des Bühnenstücks von David Mamet ("Glengarry Glen Ross") ein fesselnder Thriller über Inzest, Korruption und journalistische Verantwortung. Hinzu kommen die hervorragende Kameraarbeit und die außergewöhnliche Besetzung. Vincent Price ist hier übrigens in seiner letzten Filmrolle zu sehen.