1939: Die junge Anna lernt den Bauern Albert kennen und lieben. Gegen den Willen von Alberts Mutter wird geheiratet. Doch Flitterwochen folgen nicht: Als Albert bei Kriegsausbruch an die Front muss, erfährt Anna die ganze Härte des bäuerlichen Alltags. Mit enormer Kraft beißt sie sich durch ...

"Herbstmilch" ist eine in Niederbayern gebräuchliche Bezeichnung der mageren Sauermilch, so mager, dass sie nicht verkauft werden kann, sondern gerade zur Ernährung der Ärmsten ausreicht. Entbehrungsreich war auch das Leben der 1919 in Niederbayern geborenen Bäuerin Anna Wimschneider (gestorben 1993), deren Lebenserinnerungen 1985 als autobiographischer Roman veröffentlicht wurden. Regisseur und Kameramann Joseph Vilsmaier ("Stalingrad", "Marlene") knüpft mit seinem Drama an den Publikumserfolg der literarischen Vorlage an. Abseits vom üblichen Heimatfilm erzählt er aus dem Leben der einfachen Leute in einem niederbayerischen Dorf. Hauptdarsteller Werner Stocker und Dana Vávrová - Vilsmaiers Ehefrau - galten Ende der Achtziger-, Anfang der Neunzigerjahre als Traumpaar des deutschen Kinos. 1990 drehten beide zusammen noch "Rama dama", dann bereitete der frühe Krebstod Stockers am 27. Mai 1993 dem Film-Traumpaar ein jähes Ende. Ironie des Schicksals: Auch Vávrová erlag beinahe 16 Jahre später ebenfalls einen Krebsleiden.

Foto: ZDF