Was bringt uns das Leben und wohin führt es uns? Radio FRITZ-Moderatorin Caroline und Filmstudent David sind beide Anfang 20 und haben sich noch nie gesehen. Aber beide machen sich Gedanken über ihre Zukunft und wagen ein besonderes Experiment: Sie wollen eine Woche miteinander verbringen und zu einem Ziel in Europa reisen. Dabei soll jede Ihrer Entscheidungen ausgewürfelt werden, sechs Optionen stehen zur Auswahl, aber stets entscheidet der Würfel den nächsten Schritt. Eine abenteuerliche Reise nimmt ihren Lauf...

Bereits 2001 entstand dieses Roadmovie von Lars Kraume ("Dunckel", "Tatort - Sag nichts"), ein filmisches Experiment aus dokumentarischen und fiktionalen Elementen. Recht witzig kommt das stellenweise daher, besonders die beiden Hauptdarsteller liefern sich das eine oder andere Gespräch zum Schmunzeln, doch letztlich bleibt die Geschichte zu banal, um tatsächlich überzeugen zu können. Die Idee lieferte übrigens Schriftsteller Benjamin Lebert ("Crazy")mit einem von der "Süddeutschen Zeitung" finanzierten Selbstversuch, den er in dem Jugendmagazin "Jetzt" beschrieb: Einen Tag lang überließ er seine Entscheidungen ausschließlich dem Würfel.

Foto: Film1