Grundschullehrerin Anna ist total mit den Nerven am Ende, zumal die Schüler ihr ständig auf der Nase herumtanzen. Möchtegern-Schauspieler Thilo verdient sein Geld als Weinverkäufer in einem Call-Center. Beide lernen sich eines Tages bei den gemeinsamen Freunden Valerie und Moritz kennen. Thilo verliebt sich, obwohl Anna gleich einen kleinen Nervenzusammenbruch hat...

Leider ging Regisseur Martin Walz ("Liebe Lügen") diese kleine Geschichte über heutige (Beziehungs-)Probleme dann doch etwas verkrampft an. Viele Gags verlaufen im Sande oder wirken aufgesetzt (vor allem die gesungenen Momente, bei denen die Originalsongs den Protagonisten in den Mund gelegt werden). Andere Szenen hingegen sind durchaus fein beobachtet. Doch mehr als akzeptable TV-Kost ist das nicht.

Foto: X Verleih (Warner)