Der Soziologe Lucas ist für eine Forschungsarbeit in das südwestfranzösische Dorf seiner Kindheit zurückgekehrt. Als sich hier auch seine Freunde Isabelle und Simon begegnen, die sich vor zehn Jahren abrupt getrennt hatten, setzt Lucas sich in den Kopf, aus ihnen wieder ein Paar zu machen.

"Nicht zu verheiraten" von Emmanuel Bourdieu, Sohn des berühmten Soziologen Pierre Bourdieu, erzählt filigran die bewegende Geschichte eines in Paris lebenden Soziologen, der feststellen muss, dass er mehr mit seiner ländlichen Heimat und seiner Vergangenheit verwurzelt ist, als er sich eingestanden hat. Seine wissenschaftliche Untersuchung wird zu einer persönlichen Befragung und Dokumentation der unterschiedlichen Lebenswege dreier Jugendfreunde.