Ein Regisseur verunglückt tödlich, eine Frau versucht sich als Prostituierte und eine weitere Frau sucht derweil ihr Glück auf dem Land.

Nach längerer Leinwand-Abstinenz war dieses etwas skurrile Werk der Wiedereinstieg ins Kinogeschäft des "Nouvelle Vague"-Meisters Jean-Luc Godard: Drei Geschichten um den Tod eines Regisseurs und dessen Leben davor, die sich zwar kreuzen, aber nichts miteinander gemein haben. Ein imposanter Film mit einer Fülle von Metaphern über die moderne Gesellschaft.

Foto: Prokino