Wachutka, der kauzige alte Kommissar aus dem Team von Hauptkommissar Sperling, steht zwei Tage vor seiner Pensionierung. Die Kollegen haben gesammelt, gekocht und gebacken und wollen ihm ein schönes Abschiedsfest bereiten. Da schlägt die Nachricht wie eine Bombe ein - Wachutka ist tot. Ermordet. Auf offener Straße erschossen. Der Schock sitzt tief im Team. Wer sollte so etwas tun? Und vor allem: warum? Gegen alle Regeln ermittelt Sperling selbst und kommt dabei seinem Kollegen Braune von der Sonderkommission Mädchenhandel kräftig in die Quere...

Eine weitere Episode um Hauptkommissar Sperling, von Dieter Pfaff einmal mehr brillant verkörpert. Regie führte Thomas Jahn ("Knockin' On Heaven's Door", "Auf Herz und Nieren"), der mit Pfaff schon in "Sperling und die letzte Chance" zusammenarbeitete. In der Rolle von Pfaffs "Sperling"-Dauerpartner, Kommissar Wachutka, ist der renommierte Theaterschauspieler Achim Grubel in einer seiner letzten Rollen zu sehen. Grubel war schon lange sehr krank und wurde am 3. August 2004 tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden.

Foto: ZDF/Susan R. Skelton