1. Zur Person
  2. Im TV-Programm
  3. Filme
  • Starguide

    DeForest Kelley

    • * Dienstag, 20. Januar 1920 in Atlanta, Georgia, USA
    • † Freitag, 11. Juni 1999 in Woodland Hills, Los Angeles,Kalifornien, USA

    Als "Pille" wurde er auch bei uns berühmt: DeForest Kelley
    ¿T?
    Seine Auftritte im US-Fernsehen umfassten "Playhouse 90", "Schlitz Theatre", "Rauchende Colts", "Zane Grey Theatre", "Rawhide" und "Bonanza". Doch richtig bekannt wurde er erst 1966 als Dr. Leonhard H. McCoy in, genannt "Pille", in der TV-Serie "Raumschiff Enterprise" und in den späteren "Star Trek"-Kinofilmen. Kelley sang als junger Mann im Kirchenchor. Ein Auftritt bei der Radiostation WSB verschaffte ihm ein Engagement bei Lew Forbes und seinem Orchester als Sänger im Atlanta Paramount Theatre.

    DeForest Kelley agierte in Filmen wie "Mädchen für Hollywood" (1947), "Malaya" und "Die Männer" (beide 1950), "Der Mann im grauen Flanell" (1956), "Zwei rechnen ab" und "Das Land des Regenbaumes" (beide 1957), "Der Schatz der Gehenkten" (1957), "Warlock" (1959) und "Wohin die Liebe führt" (1964).

    Nach seinem Umzug nach Kallfornien ging er zur Long Beach Theatre Group. Dies war der Anfang seiner weiteren Karriere. Wahrend des Krieges sah ein Talentsucher der Paramount DeForest Kelley in einem Trainingsfilm der Navy und bestellte ihn zu Probeaufnahmen. Bald darauf unterzeichnete er einen zweieinhalbjährigen Vertrag bei der Paramount und absolvierte mit "Angst ist der Schlüssel" (1947) sein Filmdebüt.

    DeForest Kelley lebte mit seiner Frau Carolyn Dowling, in Sherman Oaks, Kalifornien. Das Paar lernte sich bei einem gemeinsamen Auftritt in der Long Beach Theatre Group kennen und heiratete am 7. September 1945. Seine letzten Lebensjahre verbrachte DeForest Kelley in einem Altersheim für Schauspieler.

    Weitere Filme mit DeForest Kelley: "Revolte hinter Gittern" (1948), "Tokio-Story" (1955), "Zwei rechnen ab" (1957), "Im Sattel ritt der Tod" (1963), "Die Apachen" (1965), "Star Trek - Der Film" (1979), "Star Trek II - Der Zorn des Khan" (1982), "Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock" (1984), "Star Trek IV - Zurück in die Gegenwart", "Star Trek V - Am Rande des Universums" (1989), "Star Trek VI - Das unentdeckte Land" (1991).


Werbung