10.12.2019 Tipps für den Alltag

Kosmetikpads selber machen

Von ao
Kosmetikpads aus Baumwolle sind wiederverwendbar, vermeiden Verpackungsmüll...
Kosmetikpads aus Baumwolle sind wiederverwendbar, vermeiden Verpackungsmüll...  Fotoquelle: AdobeStock

Kosmetikpads aus Baumwolle sind wiederverwendbar, vermeiden Verpackungsmüll – und lassen sich leicht selber machen. Dazu verwertet man Stoff- und Flanellreste aus Baumwolle, zum Beispiel T-Shirts und Handtücher, für die zwei verschieden feinen Seiten der Pads.

Alles, was dazu nötig ist, sind Schere, Becher, Garn und eine Nähmaschine. Die Vorgehensweise ist einfach: Den Becher auf den Stoff stellen, Umriss anzeichnen und mit der Schere die runden Stücke ausschneiden. Für ein Pad vier Kreise Flanell und einen Kreis Baumwollstoff übereinanderlegen und außen mit Zickzacknaht zusammennähen.

Statt mit der Maschine funktioniert das auch mit Nadel und Faden. Das fertige Produkt ist angenehm für die Haut und bei 60 Grad in der Maschine waschbar. Wer Handarbeit mit Maschen bevorzugt, kann wiederverwendbare runde Kosmetikpads auch häkeln oder stricken. Am besten verwendet man dazu dickes, weiches Garn aus Baumwolle.

Das könnte Sie auch interessieren