Wenn es nur um Schönheit ginge, hätte der Knollensellerie keine Chance. Aber in der Küche zählen Geschmack und Vielseitigkeit – und da liegt das Wurzelgemüse weit vorn. Außerdem punktet die würzige Rübe mit dem hohen Anteil an ätherischen Ölen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Vitaminen. Genau die richtige Ergänzung für einen leckeren herbstlichen Eintopf.

Die Selleriequalität ist gut, wenn sich die Knolle fest und trocken anfühlt. Dann hält sie im Kühlschrank zwei Wochen. Das Gemüse, das aus dem Mittelmeerraum stammt und heute vor allem in Deutschland, Frankreich und den Beneluxländern angebaut wird, lässt sich leicht zubereiten: abschrubben, schälen, sofort verarbeiten oder mit Zitronensaft beträufeln, um die helle Farbe zu erhalten.