prisma empfiehlt Hörsendungen zu drei spannenden Themen.

Lübeck zwischen Enge und Weltoffenheit

Es gibt zwei Dinge, die alle mit Lübeck verbinden: Marzipan und Thomas Mann. Dabei ist Thomas Mann nicht der einzige Nobelpreisträger aus der einstigen Hauptstadt der Hanse. Ein anderer Schriftsteller, Günter Grass, zog erst im Alter nach Lübeck. Einige berühmte Kinder der Stadt – von Thomas und Heinrich Mann bis zu Willy Brandt – kehrten ihr hingegen den Rücken. Der Autor Boris Schumatsky fragt nach den Gründen und begibt sich auf Spurensuche.

Deutschlandrundfahrt • Sonntag, 17.2. • 11.05 Uhr • Deutschlandfunk Kultur

Kicker, Kultur, Casting

Früher hat man sich als Mitarbeiter bei einem Unternehmen beworben. Vorbei! Heute bewerben sich Unternehmen bei ihren potenziellen Mitarbeitern. Insbesondere die Nachfrage nach IT-Fachkräften und Ingenieuren übersteigt das Angebot. Arbeitgeber gehen daher immer häufiger ungewöhnliche Wege, um neue Mitarbeiter zu gewinnen – von Sightseeing-Touren durch die Stadt bis hin zu einer App mit Quizfragen zum Unternehmen. "Wie deutsche Firmen um Mitarbeiter kämpfen", erzählt Sonja Heizmann.

Die Reportage • Sonntag, 17.2. • 17.30 Uhr • NDR info

Auf Sand gebaut

Kein Wohngebiet ohne Spielplatz: Hier konzentrieren sich auf wenigen Quadratmetern die Vorstellungen zu Erziehung und Kindheit, zu Stadtplanung, zu Kreativität und Kontrolle. An Spielplätzen lässt sich ablesen, wie viel Geld die Städte haben, in denen sie entstehen. Wie sieht der ideale Spielplatz der Zukunft aus? Die Autorinnen treffen auf einem Spielplatz Architekten, Stadtplaner, Blogger, Wissenschaftler, Eltern – und natürlich Kinder.

Freistil • Sonntag, 17.2. • 20.05 Uhr • Deutschlandfunk