30.03.2020 Format wird 30 Jahre alt

Corona-Krise: RTL verschiebt Jubiläumssendung von "Stern TV"

Steffen Hallaschka und Günther Jauch wollten eigentlich 30 Jahre "Stern TV" feiern.
Steffen Hallaschka und Günther Jauch wollten eigentlich 30 Jahre "Stern TV" feiern.  Fotoquelle: TVNOW / Ruprecht Stempell

Am 1. April wollte RTL eigentlich das 30-jährige Jubiläum von "Stern TV" feiern. Wegen der Corona-Krise hat sich der Sender aber entschieden, die Sendung zu verschieben und stattdessen aktuell zu berichten.

Das bestätigte ein RTL-Sprecher laut "journalist" auf Anfrage. Stattdessen wird Steffen Hallaschka aktuelle Themen zur Corona-Krise präsentieren. "Unser Anspruch ist es, aktuell und politisch zu sein", sagte Hallaschka dem Magazin "journalist" in einem zuvor geführten Interview. Genauso greife man aber auch Verbraucherthemen auf und präsentiere Unterhaltung. An dem Konzept der Wundertüte, mit dem Stern TV in den 90er Jahren so erfolgreich war, hat sich bis heute wenig geändert. Zwar sei die Quote von Stern TV gesunken, dennoch könne man zufrieden sein. "Wir haben eine Stammkundschaft und müssen uns nicht verbiegen, um unser Publikum anzulocken", sagt Hallaschka.

Am 4. April 1990 ging "Stern TV" erstmals auf Sendung. Zu diesem Anlass hatte RTL eine vierstündige Sondersendung mit Steffen Hallaschka und dessen Vorgänger Günther Jauch geplant. Gemeinsam sollten die zwei Moderatoren auf 1.400 Sendungen mit rund 10.700 Studiogästen, die auf den berühmten roten "Stern TV"-Sesseln Platz nahmen, zurückblicken.

Das "Stern TV spezial" zur Corona-Krise sendet RTL am Mittwoch (1. April) um 20.15 Uhr.


Quelle: areh
Das könnte Sie auch interessieren