Wer sich einen Film von Seth Rogen und Evan Goldberg anschaut, weiß, was ihn erwartet. In der Komödie "Der Sex Pakt" wollen drei Elternteile ihre Töchter davon abhalten, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren.

Wer sich mit Komödien von Seth Rogen und Evan Goldberg köstlich amüsieren kann, dem wird "Der Sex Pakt" ebenfalls zusagen: Im Stil von "Bad Neighbors" (2014) griff das Komikerduo 2018 erneut tief in die vulgäre Witzekiste – wobei man bei dem einen oder anderen Lacher nicht so recht weiß, ob man wegen dem Witz selbst oder vor lauter Fremdscham lachen muss.

In den Hauptrollen glänzen die Komiker-Profis Leslie Mann ("How to Be Single"), John Cena ("Daddy's Home") und Comedian Ike Barinholtz. Die Töchter von Mitchell (Cena), Hunter (Barinholtz) und Lisa (Mann) sind im gleichen Alter und seit der Kindheit miteinander befreundet. Doch nun werden sie langsam erwachsen – und beschließen, am Abend ihres Abschlussballs, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Die Eltern bekommen das versehentlich mit und wollen ihr Vorhaben um jeden Preis verhindern. Es kommt, wie es kommen muss: Die peinlichen Erzeuger tauchen auf der Abschlussparty auf und sorgen für ordentlich Chaos.

Die Filmkomödie "Der Sex Pakt" von Kay Cannon, die VOX nun erstmals im Free-TV zeigt, bietet alles, was man in einer Rogen-Goldberg-Produktion erwartet: dreckige Witze, vulgäre Sprache, explodierende Autos und peinliche Eltern-Kind-Momente. Vor allem John Cena muss schon für einiges herhalten. In vernünftigem Kontrast zu den Blödel-Eltern stehen die sympathischen Töchter Julie (Kathryn Newton), Kayla (Geraldine Viswanathan) und Sam (Gideon Adlon). Wem die Witze also nicht zu albern sind, der kann sich mit "Der Sex Pakt" herrlich amüsieren.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH