Bei "Love Island" hat es nicht geklappt, jetzt wagt Melissa Damilia bei "Die Bachelorette" einen neuen Anlauf. Im Oktober verteilt sie im Auftrag der Liebe (und von RTL) ihre Rosen.

"Love Island", "Kampf der Realitystars" und jetzt auch noch "Die Bachelorette": An Erfahrung in einschlägigen Formaten mangelt es Melissa Damilia wahrlich nicht. Nachdem es bei der RTLZWEI-Datingshow "Love Island" mit der großen Liebe aber nicht klappen wollte und auch ein Flirt mit Pietro Lombardi im Sande verlief, hofft die 24-Jährige nun darauf, als "Bachelorette" die große Liebe zu finden. Bevor am 14. Oktober die siebte Staffel der Datingshow bei RTL (mittwochs, 20.15 Uhr) startet, machte Damilia im RTL-Interview deutlich, auf welchen Typ Mann sie steht: "Auf den ersten Blick ist es tatsächlich immer eher der südländische Typ."

Wichtiger als das Aussehen sei aber letztlich der Charakter, wie sie bei früheren Beziehungen beobachtet habe, so Damilia. Dass sie nun von 20 gutaussehenden Männern umworben wird, bezeichnete sie als "große Ehre". In Bezug auf die Konkurrenzsituation, die bei "Love Island" einst herrschte, sagte die Make-up-Artistin: "Jetzt sind die Männer mal nur für mich da." Nervös sei sie bislang aber trotzdem nicht, wie Melissa Damilia versicherte.

Probleme könnte ihr allerdings eine altbekannte Schwäche machen, wie sie beschrieb: "Mit all den Namen könnte ich vielleicht ein paar Schwierigkeiten bekommen." Eine Lösung hat die Stuttgarterin aber auch direkt parat: "Vielleicht muss ich die Jungs durchnummerieren." Noch dazu habe sie Entscheidungsschwierigkeiten. "Das könnte mir vielleicht zum Verhängnis werden", mutmaßte die "Bachelorette", die nach eigener Aussage "eher ein Beziehungsmensch" sei, "als jemand, der Affären hat".

Wer sind die Kandidaten, die das Herz der "Bachelorette" erobern wollen? Wir stellen sie in einer Bildergalerie vor.


Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH